Ein Experte für die sichere Ladung

Benni Fuchs war der landesbeste Lehrling unter den Fachlageristen. Ausbildung bei Festo in Rohrbach.

"Neben meinem Fachabitur an der FOS Neunkirchen verdiente ich mir etwas Geld mit der Arbeit in einem Lager dazu", erzählt Benni Fuchs, der in seinem Nebenjob nicht nur hängengeblieben ist, sondern mit Auszeichnung ausgebildet wurde. Die zweijährige Ausbildung zum Fachlageristen absolvierte der 25-Jährige bei der Festo AG in Rohrbach und schloss diese sogar als landesbester Auszubildender in seinem Bereich ab. Hierfür wurde er im Rahmen einer Feierstunde von Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Industrie- und Handelskammer besonders geehrt.

Nach seinem Schulabschluss ging es für ihn dann ins Berufsleben, wo er zuerst die verschiedenen Abteilungen erkundete, um den Arbeitsalltag und die Abläufe zu verstehen. "Das Unternehmen unterstützte uns auch bei Azubi-Fahrten. Im letzten Jahr sind wir zum Beispiel ins Hauptwerk nach Hamburg gefahren. Es machte mir unglaublich viel Spaß, die Abläufe in anderen Werken zu sehen und Erfahrungen mit den anderen Auszubildenden auszutauschen", so der mittlerweile Ausgelernte. Um das stetig neu dazu kommende Wissen auf sich wirken zu lassen und abzuschalten, geht Fuchs in seiner Freizeit seit rund zwei Jahren in nahe liegende Hallen klettern: "Sport ist mir sehr wichtig. Zudem gehe ich auch schon über Jahre in den Wald Mountainbike fahren." Seine Prüfung meisterte er ebenfalls sportlich. "In der praktischen Prüfung sollte ich eine Sendung auf ihre Korrektheit überprüfen und eine Ladungssicherung mit Gurten und Matten durchführen. Mit der Unterstützung meines Ausbilders im Vorfeld war das auf jeden Fall machbar", erzählt der Lagerist, der sich während seiner Prüfungsvorbereitung gut unterstützt fühlte. Zunächst will der 25-Jährige in seine täglichen Aufgaben reinwachsen und Erfahrungen sammeln. Aber auch einer Weiterbildung zum Meister ist der Landesbeste, der mittlerweile fest in der Warenausgabe bei Festo arbeitet, nicht abgeneigt. Das Unternehmen würde ihn dabei unterstützen.