Ein besonderer Dank für die gute Pflege

Ein besonderer Dank für die gute Pflege

St. Ingbert Ein besonderer Dank für die gute Pflege Jakob Schwarz ist durch seine künstlerische Arbeit mit Altmetallen vielen St.

Ingbertern ein Begriff. Jetzt hat der Hasseler Bürger dem Kreiskrankenhaus ein Relief geschenkt aus Dankbarkeit für die gute Pflege. Schwarz war im St. Ingberter Klinikum operiert worden. >

blieskastel

Spezialfirma saniert Schlossmauer

Die vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung der südlichen Schlossmauer in Blieskastel haben begonnen. Der Saarpfalz-Kreis gibt für diesen Teil der Mauer 275 000 Euro aus. >

Mandelbachtal

Gute Noten für die Jugendfreundlichkeit

Die Befragung "DingDeinDorf" des Landesjugendrings zur Kinder- und Jugendfreundlichkeit hat der Gemeinde Mandelbachtal recht gute Bewertungen beschert. Besonders die Jugendclubs haben bei den befragten jungen Leuten einen guten Eindruck hinterlassen. >

blieskastel

Kreis vergibt Preise für Nachhaltigkeit

Der Saarpfalz-Kreis hat wieder einigen Schulen für ihre Ideen und Projekte zu Nachhaltigkeit, Umwelt und Gesundheit Preise zugesprochen. Umweltministerin Rehlinger war angetan von den unterschiedlichen Ansätzen, die die Schüler haben. >

vereine

Ommersheim und Vichte feiern 40 Jahre

Ommersheim und das belgische Vichte verbindet seit 40 Jahren eine Partnerschaft. Das haben beide Seiten jetzt in der Gemeinde Mandelbachtal gefeiert. Ortsvorsteher Stephan Piorko begrüßte die Gäste dabei auf Flämisch. >

Kultur Regional

Tonplastiken bereichern Kapelle

Die Künstlerin Agnes Späth hat die sieben Schmerzen Mariens in Ton gebrannt. Sie sind jetzt in der Kapelle in Niedergailbach zu bewundern. Späth ist eine Schülerin des bekannten Künstlers Karlheinz Geßner. >

kultur regional

Edith Braun liest in St. Ingbert

Die bekannte Saarbrücker Autorin Edith Braun kommt auf Einladung des St. Ingberter Literaturforums in die Mittelstadt. Am morgigen Dienstag ist sie mit einigen ihrer humorvollen Geschichten, die dem Leben abgelauscht, aber nicht immer wahr sein müssen, in der Stadtbücherei zu sehen und zu hören. Beginn ist um 19.30 Uhr. >

Mehr von Saarbrücker Zeitung