Ehrenamtskarte: Ehrenamtskarte nun auch im Saarpfalz-Kreis

Ehrenamtskarte : Ehrenamtskarte nun auch im Saarpfalz-Kreis

Ehrenamtlich Engagierte erhalten damit Vergünstigungen bei öffentlichen Einrichtungen und privaten Dienstleistern.

Das im Dezember 2012 gestartete Pilotprojekt „Saarländische Ehrenamtskarte“ als besondere Auszeichnung und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements wird sukzessive bei den Ehrenamtsbörsen der saarländischen Landkreise eingeführt. Der Saarpfalz-Kreis führt als fünfter Landkreis die Saarländische Ehrenamtskarte ein. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Jürgen Lennartz und Landrat Theophil Gallo unterzeichneten am Mittwoch im Landratsamt Homburg die entsprechende Kooperationsvereinbarung. „Mit der Vertragsunterzeichnung dokumentiert der Saarpfalz-Kreis seine besondere Wertschätzung für das freiwillige bürgerschaftliche Engagement.

Ab jetzt können die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte entsprechende Angebote zahlreicher Einrichtungen auch im Saarpfalz-Kreis und natürlich in den bisher schon beim Projekt Ehrenamtskarte engagierten vier Landkreisen nutzen. Damit hat sich der Wirkungskreis der Ehrenamtskarte auf über 80 Prozent  der saarländischen Bevölkerung ausgedehnt. Ein so hoher Verbreitungsgrad der Ehrenamtskarte auf Landesebene dürfte in der Bundesrepublik einmalig sein“, sagte Staatssekretär Jürgen Lennartz.

„Ich würde mich freuen, wenn wir weitere Partner der Ehrenamtskarte erreichen, die die Inhaber der Karte mit einem individuellen Angebot durch Ermäßigungen, Sonderaktionen oder die Teilnahme an Veranstaltungen unterstützen.“, ermuntert Landrat Theophil Gallo Bürger, Unternehmen und Organisationen in der Saarpfalz. Künftige Partner können ihr Angebot in einem Akzeptanzvertrag, der als Download auf der Internetseite des Saarpfalz-Kreises zur Verfügung steht, herunterladen oder sich persönlich an die Ehrenamtsbörse des Saarpfalz-Kreises wenden.Bereits im Dezember 2012 wurde die Saarländische Ehrenamtskarte als besondere Auszeichnung und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements zunächst als Pilotprojekt in den beiden Landkreisen Merzig-Wadern und Neunkirchen eingeführt.

Der Regionalverband Saarbrücken kam im Januar 2014 als dritter Kreis hinzu. Im September 2015 schloss sich der Landkreis St. Wendel an. Jetzt folgt am 27. September der Saarpfalz-Kreis. Lediglich der Landkreis Saarlouis ist an diesem Projekt nicht beteiligt. Die Ehrenamtskarte räumt Bürgerinnen und Bürgern, die sich in überdurchschnittlichem Maße ehrenamtlich engagieren, Vergünstigungen bei öffentlichen Einrichtungen und privaten Dienstleistern ein. Sie ist daher ein besonderer Impuls zur Förderung der Anerkennungskultur im Ehrenamt, der über eine ideelle Anerkennung durch staatliche oder öffentliche Einrichtungen hinausgeht. „Generell gilt für die Ehrenamtskarte, dass ihre Reichweite, die Wirksamkeit und damit letztlich auch ihre Wertigkeit und Bedeutung mit der Zahl der beteiligten Landkreise wachsen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn der Landkreis Saarlouis den Reigen der saarländischen Landkreise schließen würde“ so der Chef der Staatskanzlei abschließend.

Kontaktadressen zur Beantragung der Ehrenamtskarte und Anmeldung von Sponsoring für das Ehrenamt (Akzeptanzpartner) im Saarpfalz-Kreis: Ehrenamtbörse, Am Forum 1, Homburg, Telefon (0 68 41) 104-71 98, E-Mail:
ehrenamtskarte@saarpfalz-kreis.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung