DRK-Kuschelbären spenden verunglückten Kindern Trost

DRK-Kuschelbären spenden verunglückten Kindern Trost

Rund 30 Tröster-Teddybären spendete die Bliesgau-Garage Blieskastel dem Kreisverband St. Ingbert des Deutschen Roten Kreuzes.

Dabei handelt es sich um steril verpackte Stofftiere, die Kinder im Rettungswagen des DRK oder im Krankenhaus bekommen, um ihnen damit im Unfallgeschehen über den ersten Schock, über Schmerzen oder Angst hinweg zu helfen. Diese Trostspender sind ein Geschenk der Sponsoren, die Kinder dürfen den Teddy behalten und ihn auch mit nach Hause nehmen, um damit weiterhin bei der Verarbeitung des Geschehens unterstützend zu wirken.

DRK-Kreisgeschäftsführer Roland Engel und Frederic Klein, Leiter der Rettungswachen, nahmen die Tröster-Bären in der Bliesgau-Garage von Geschäftsführer Martin Bitsch in Empfang. Sie werden nun auf die fünf Rettungsfahrzeuge des DRK-Kreisverbandes im Bliesgau verteilt. Wie Roland Engel und Frederic Klein bestätigten, hat sich dieses kleine Geschenk bei den Kindern sehr bewährt. Für die Bliesgau-Garage ist dies die dritte Spende dieser Art an den DRK-Kreisverband St. Ingbert.