1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Fußball: Dritter Sieg im dritten Spiel?

Fußball : Dritter Sieg im dritten Spiel?

Die SG Ballweiler ist gut in die Fußball-Verbandsliga gestartet. Mengen empfängt den FSV Jägersburg.

Bereits am Freitagabend hat der SV Rohrbach den dritten Spieltag der Fußball-Verbandsliga Nordost eingeläutet. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Pfeifer, die noch auf den ersten Saisonsieg wartete, war bei der SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden zu Gast. Das Ergebnis der Begegnung lag bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht vor.

Der aktuelle Spitzenreiter SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim empfängt am Sonntag die ebenfalls ambitionierte SG Thalexweiler-Aschbach. Dieses Mal tritt die SG wieder auf dem Kunstrasenplatz in Ballweiler an, Anstoß ist um 17 Uhr. Am vergangenen Sonntag hatte die Elf um die beiden Spielertrainer Sascha und Marco Meyer deutlich mit 5:1 beim VfL Primstal II gewonnen und dadurch den Platz an der Sonne eingenommen. „Es war enger, als es das nackte Ergebnis vermuten lässt. Vor unserem 3:1 hätte auch durchaus das 2:2 fallen können. Das 3:1 war dann aber die Entscheidung, und der Sieg natürlich verdient“, meint Marco Meyer. Nun käme mit der SG Thalexweiler-Aschbach ein ganz anderes Kaliber. Es sei ein selbst ernannter Aufstiegsanwärter.

In personeller Hinsicht sieht es nicht schlecht aus. Ausfallen werden Kevin Gintz (Schambeinprobleme) sowie Benjamin Wendel (Kreuzbandriss). Ansonsten stehen sämtliche Kaderspieler zur Verfügung. „Es wäre natürlich klasse, auch das dritte Spiel in dieser Saison gewinnen zu können. Allerdings erwartet uns dieses Mal ein starker Gegner, der uns mit Sicherheit alles abverlangen wird“, vermutet Marco Meyer.

Der SV Bliesmengen-Bolchen hat am Sonntag um 16.45 Uhr den Aufsteiger FSV Jägersburg II zu Gast. Fehlen wird dann der routinierte Schlussmann Stefan Ruppert, der auch Mitglied im Spielausschuss ist. Ruppert erwischte es zuletzt beim 3:3 bei der SG Thalexweiler-Aschbach mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel. „Hinzu kommt noch eine Leistenzerrung. Ich werde vermutlich vier Wochen ausfallen“, meint der Torhüter. Außerdem steht für diesen Sonntag noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Pascal Hartz, er ist erkältet.

In Thalexweiler seien zwei gute Mannschaften aufeinander getroffen. Der Punkt für Mengen war aus Sicht von Ruppert „über die gesamten 90 Minuten gesehen absolut verdient“. Nun käme mit dem FSV Jägersburg II eine gute, junge und spielstarke Elf nach Bliesmengen-Bolchen. „Wir haben gehört, dass sie ihre ersten beiden Spiele mit sehr viel Pech verloren haben. Von daher darf man sie keinesfalls unterschätzen“, meint Ruppert.

Allerdings spiele man zu Hause. und auf eigenem Platz ist der SV Bliesmengen-Bolchen in der Lage, ein Spiel dominant zu bestreiten. Vor eigenem Publikum hatte Bliesmengen bereits am ersten Spieltag den VfL Primstal II deutlich mit 4:0 bezwungen.

www.fupa.net