Drei Spiele, drei Siege: Gutes Wochenende für Verbandsligisten

Drei Spiele, drei Siege: Gutes Wochenende für Verbandsligisten

Was für eine Bilanz: Mit dem SV St. Ingbert, dem SV Bliesmengen-Bolchen und der DJK Ballweiler-Wecklingen gewannen alle drei Kreisvereine in der Verbandsliga Nordost ihre Spiele.

Zum ersten Mal in dieser Saison haben alle drei Kreisvereine der Fußball-Verbandsliga Nordost an einem Wochenende allesamt gewonnen. Extrem wichtig war dabei der 3:0-Heimerfolg des SV St. Ingbert im Kellerduell gegen den FC Freisen. "Es war eine hart umkämpfte Begegnung, in der uns die Rote Karte gegen Gästespieler Tobias Erfurt wegen zu harten Einsteigens nach etwas mehr als einer Stunde entgegen kam", berichtete der St. Ingberter Pressewart Carlo Rubeck, für dessen Elf Roland Piotrowski (30.), Kai Henze (68.) sowie Benjamin Ilgenstein (73.) erfolgreich waren.

Der SV Bliesmengen-Bolchen schlug zu Hause den ambitionierten SV Thalexweiler mit 2:0. "Die Gäste hatten die bessere Spielanlage und waren vor allem in der Offensive stärker besetzt. Wir haben aber kämpferisch dagegen gehalten und am Ende ein wenig glücklich, aber keinesfalls unverdient gewonnen", meinte Mengens Trainer Mike Schütz.

Dem 1:0 der Hausherren von Timo Brocker war ein Abwehrfehler der Gäste voraus gegangen (12.). Im zweiten Durchgang vergab dann Thalexweilers Torjäger Christopher Linn die Großchance zum 1:1, als er Mengens Schlussmann Stefan Ruppert bereits ausgespielt hatte, aber dann vorbei schoss. Kurz vor dem Abpfiff sorgte schließlich Jens Lück mit einer Einzelleistung für das erlösende 2:0 (88.).

Ballweiler beendet Serie

Nach zuvor vier Auswärtsniederlagen in Serie gewann die DJK Ballweiler-Wecklingen beim VfB Theley mit 3:1. Für die Gäste trafen Spielertrainer Marco Meyer (25., Foulelfmeter), Christian Zech (70.) sowie Sascha Theis (80.) und für den VfB Mario Dewes (47.). "In der ersten Hälfte hatten wir etwas Glück, dass Dewes kurz nach unserem Führungstreffer einen Elfmeter verschossen hat. Im direkten Gegenzug haben wir dann das mögliche 0:2 verpasst. Am Ende war es ein verdienter Sieg", freute sich der langjährige DJK-Vorsitzende Thomas Stopp.

Mehr von Saarbrücker Zeitung