1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Drei Heimspiele in einer Woche für Bliesmengen-Bolchen

Drei Heimspiele in einer Woche für Bliesmengen-Bolchen

Bliesmengen/Ballweiler. Der SV Bliesmengen-Bolchen und DJK Ballweiler-Wecklingen stehen in der Fußball-Verbandsliga Nordost im gesicherten Mittelfeld. Mengen ist mit 22 Punkten Tabellenelfter und die DJK mit 24 Zählern auf Rang neun platziert

Bliesmengen/Ballweiler. Der SV Bliesmengen-Bolchen und DJK Ballweiler-Wecklingen stehen in der Fußball-Verbandsliga Nordost im gesicherten Mittelfeld. Mengen ist mit 22 Punkten Tabellenelfter und die DJK mit 24 Zählern auf Rang neun platziert. Der direkte Aufstiegsplatz eins wird derzeit vom VfL Primstal mit 40 Zählern belegt, punktgleich dahinter folgt auf Relegationsrang zwei der SV Merchweiler, der am vergangenen Donnerstag in einem Nachholspiel zu Hause Borussia Neunkirchen II mit 2:1 besiegte. Ähnlich groß ist der Abstand zu den drei Abstiegsplätzen, die von der SpVgg. Einöd-Ingweiler, dem FC Freisen und der Neunkircher Oberliga-Reserve mit jeweils acht Punkten eingenommen werden.

Am vergangenen Samstag hatten sich die DJK Ballweiler-Wecklingen und der SV Bliesmengen-Bolchen nach dem 1:1 im Hinspiel im zweiten Derby der Saison mit 2:2 getrennt. Dabei konnten sich die DJK-Spieler nach einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung am Ende nur wenig über den einen Punkt freuen. Dieses Spiel unterstrich erneut, dass sich beide Mannschaften in dieser Runde auf Augenhöhe begegnen und es völlig offen ist, wer am Saisonende bester Kreisverein wird. Beide Teams müssen nun eine Englische Woche bestreiten. Der SV Bliesmengen-Bolchen hat zunächst am Sonntag um 15 Uhr den Tabellensechsten SV Habach zu Gast und empfängt dann am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr Borussia Neunkirchen II, ehe am Sonntag, 17. März, um 17 Uhr das dritte Heimspiel in Serie gegen den auf Rang zehn platzierten VfB Theley folgt. "Nach dem 0:2-Rückstand war das Spiel in Ballweiler bereits eigentlich gelaufen, aber die Truppe hat dank ihrer Moral noch ein 2:2 erreicht. Wir wollen aus den kommenden drei Heimspielen sechs Punkte holen", sagt Mengens Trainer Mike Schütz.

Die DJK Ballweiler-Wecklingen muss am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellensiebten VfB Hüttigweiler ran, gastiert dann am Mittwoch um 19 Uhr in Einöd und hat am Freitag, 15. März, um 19 Uhr den Zwölften FSG Schiffweiler zu Gast. "Nach der gefühlten Niederlage gegen Bliesmengen-Bolchen wollen wir nun in Hüttigweiler die bittere 1:4-Schlappe aus dem Hinspiel wettmachen. Uns erwartet aber mit Sicherheit ein heißer Tanz, denn der VfB hat sich nach der Amtsübernahme von Trainer Adetunji Adeyemi stabilisiert. Wir müssen in Sachen Chancenverwertung zulegen", meint DJK-Spielertrainer Philipp Niederländer.