1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Ringen: Doppelkampftag für die Ringer aus St.Ingbert am Wochenende

Ringen : Doppelkampftag für die Ringer aus St.Ingbert am Wochenende

Die Oberliga-Ringer des KSV St. Ingbert sind an diesem Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Zunächst empfangen sie am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Ludwigschule in der Theresienstraße 9 die KG Hüttigweiler-Schiffweiler. Die St. Ingberter belegen derzeit mit 4:14 Punkten den vorletzten Tabellenplatz sieben. Die KG reist mit 14:6 Zählern als Tabellenzweiter an und hatte sich in der Hinrunde mit 24:3 gegen den KSV durchgesetzt. Am Sonntag treten dann die St. Ingberter um 17 Uhr in der Turnhalle der Lindenschule beim mit 16:2 Punkten souveränen Spitzenreiter KV Riegelsberg II an. Der Hinkampf war mit 26:10 an Riegelsberg gegangen.

„In nächster Zeit werden wir wohl nur gegen Heusweiler und Erbach echte Siegchancen haben. Die Saison wollen wir auf dem sechsten Tabellenplatz abschließen“, sagt Stefan Spang aus dem St. Ingberter Trainerteam vor den beiden schweren Kämpfen am Wochenende. Man habe sich am vergangenen Samstag bei der 4:23-Heimniederlage gegen den KSV Köllerbach II besser aus der Affäre gezogen, als es das nackte Ergebnis vermuten ließe. Den einzigen Sieg hatte Abdulkerim Göleli im Greco bis 80 Kilogramm beim 4:0 gegen Thorsten Mole geholt.

„Es gab einige Kämpfe, die bis zur letzten Sekunde auf das Messers Schneide standen“, berichtet Spang. So hätte sich im Leichtgewicht David Spang gegen Sergio Schäfer klasse aus der Affäre gezogen. Konstantin Kramer habe bis kurz vor Schluss mit drei Punkten Vorsprung gegen Alexander Geid im Schwergewicht geführt. Auch Leo Gaal zeigte sich im 61-Freistil gegen Waisurahman Rahmani von seiner besten Seite und verlor lediglich mit 0:2 Punkten. Insgesamt hätte es aber nicht gereicht, um Paroli zu bieten.