1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Domkapitel Speyer beruft Hedwig Drabik zur Dombaumeisterin

Dom zu Speyer : Hedwig Drabik wird die neue Dombaumeisterin

Der Speyerer Dom bekommt eine Dombaumeisterin. Hedwig Drabik wird ab dem 1. März ihre Stelle in Speyer antreten. Nach einem Monat Übergangszeit löst sie den bisherigen Dombaumeister Mario Colletto ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Für die 32-jährige studierte Architektin und Denkmalpflegerin erfüllt sich mit der Stelle als Dombaumeisterin – nach eigenen Angaben – ein Traum. „Ich wusste immer, dass ich an Kirchenbauten arbeiten will“, erläutert Drabik. „Die Monumentalität, der Raumeindruck und die besondere Atmosphäre haben mich seit jeher fasziniert“. Die Katholiken in der Saarpfalz gehören zum Bistum Speyer. Den Speyerer Dom erkundete Drabik zum ersten Mal während einer privat organisierten Exkursion mit Kommilitoninnen. „Der Dom ist eine einzigartige Herausforderung: Sein Alter, sein Erhaltungszustand, sein besonderer Stellenwert“, fasst die Architektin und Denkmalpflegerin die Motivation für ihre Bewerbung zusammen. Die Arbeit früherer Dombaumeister will sie fortsetzen und freut sich, damit zum Erhalt des Doms beizutragen. In der Übergangszeit bis 1. April wird der scheidende Dombaumeister Mario Colletto seine Nachfolgerin mit den laufenden Maßnahmen vertraut machen.

Hedwig Drabik wurde 1986 in Nikolai/Polen geboren. Eingeschult wurde sie in Deutschland, wo sie nach der Realschule in Alsfeld die Fachoberschule mit der Fachrichtung Bautechnik besuchte. An der Universität Kassel erwarb sie ein Diplom in Architektur. Ihre universitäre Laufbahn setzte Drabik mit dem Studium der Denkmalpflege an der Universität von Bamberg fort, das sie 2012 mit einem Master erfolgreich abschloss. Seither arbeitete sie bei einem Architekturbüro der Region an zahlreichen denkschmalgeschützten Objekten, die meisten davon Sakralbauten. Dabei deckte sie bei einzelnen Projekten in ihrem Arbeitsbereich bereits die gesamte Bandbreite der Sanierung ab: Grundlagenermittlung, Schadensdokumentation und Kartierung, Ausschreibung, Vergabe und Bauleitung. Aktuell lebt Hedwig Drabik in Landau. Ihre rare Freizeit gestaltet sie mit Klavierspiel und Acrylmalerei. Gegenstand ihrer künstlerischen Betrachtung sind historische Bauwerke.