Dokumentarfilm über Eric Kandel wird in der Kinowerkstatt gezeigt

Dokumentarfilm über Eric Kandel wird in der Kinowerkstatt gezeigt

St. Ingbert. Am Samstag, 9. Juni, um 21 Uhr, sowie am Sonntag, 10. Juni, um 18 Uhr läuft der Film "Auf der Suche nach dem Gedächtnis" in der Kinowerkstatt St. Ingbert

St. Ingbert. Am Samstag, 9. Juni, um 21 Uhr, sowie am Sonntag, 10. Juni, um 18 Uhr läuft der Film "Auf der Suche nach dem Gedächtnis" in der Kinowerkstatt St. Ingbert. Petra Seegers Dokumentarfilm über Eric Kandel, einen der bedeutendsten Hirnforscher unserer Zeit, begnadeter Neurowissenschaftler und Anekdotenerzähler, Nobelpreis- und Brillenträger - ein kleiner Mann mit einem großen Lachen. Mit so viel Esprit und Präsenz, dass er einen ganzen Film trägt: Eric Kandel der Forscher, Eric Kandel im Alltag.Einige der ersten Szenen zeigen Kandel, seine Frau und ihre Familie bei einer Reise nach Frankreich und Österreich, einer Suche nach den Orten, die das Ehepaar mit traumatischen Kindheitserinnerungen assoziiert - 1939 müssen sie dem antisemitischen Wien entfliehen. Einem assoziativen Erinnern ähnlich springt der Film zwischen den Zeiten und Orten hin und her, hin und zurück, von Wien nach New York, von einem Vortrag zu Kandels Arbeitszimmer, von Flipchartzeichnungen zu Laborarbeiten. In einfachen Worten erklärt dieser die faszinierende Entdeckung, zu der er und seine Laborkollegen gelangten: Während sich die Synapsen, jene Kontaktstellen zwischen Nervenzellen, bei der Entstehung von Kurzzeitgedächtnis anatomisch nicht verändern, wachsen bei der Produktion von Langzeitgedächtnis neue synaptische Verbindungen. "Wow!", fügt er hinzu, "Wow!", wiederholt man in Gedanken.... red

Mehr von Saarbrücker Zeitung