1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Diskussion um Schließung von Kirchen in St. Ingbert

Kirchen in St. Ingbert : Diskussion über Kirchen läuft noch

Heftige Reaktionen hat der Artikel in unserer Zeitung über die mögliche Schließung von vier Kirchen in der St. Ingberter Pfarrei Heiliger Ingobertus ausgelöst. Deswegen hat Pfarrer Daniel Zamilski noch einmal deutlich gemacht, dass es sich bei den Plänen um eine Arbeits- und Diskussionsgrundlage handele.

Entscheidungen seien noch nicht gefallen. „Dass wir uns von Gebäuden trennen müssen, ist klar. Welche das aber definitiv sein werden, ist noch überhaupt nicht klar“, so Zamilski in einer Mail an unsere Zeitung. Das werde in den kommenden Wochen und Monaten in den Gremien besprochen, bis ein Beschluss des Verwaltungsrates der Pfarrei herbeigeführt werden könne. „Wir werden pastorale und räumliche Schwerpunkte setzen, damit wir in den nächsten Jahrzehnten finanziell über die Runden kommen und vor allem, um gemeinsam Kirche sein zu können für die Menschen in St. Ingbert“, so der Seelsorger. „Ich weiß, dass unsere Kirchen und Pfarrheime nicht nur Gebäude aus Steinen sind, sondern voll sind mit Leben, mit wichtigen Teilen der Biografie. Deswegen ist dieser Prozess für viele aus verständlichen Gründen sehr schmerzhaft. Mir wären andere Entscheidungsgrundlagen und positivere Vorzeichen natürlich auch lieber. Nun müssen wir uns aber der gegebenen Situation mutig stellen.“