Die Musenbolde bringen „Caligula“ von Camus auf die Bühne

Die Musenbolde bringen „Caligula“ von Camus auf die Bühne

Das Schauspiel „Caligula“ von Albert Camus wird am Dienstag, 15. Oktober, um 19.

30 Uhr in der St. Ingberter Stadthalle in einer Bearbeitung und Aufführung der Jugendtheatergruppen der Pfarreien Herz Mariae und St. Hildegard aufgeführt. Nach "Romulus der Große", "Kein Krieg in Troja" und den "Physikern" haben die "Musenbolde" nun "Caligula" für die Bühne bearbeitet.

Alles ist sterblich und ohne Sinn - zu dieser Erkenntnis kommt der römische Kaiser im Laufe seiner Herrschaft. Aus dem ehemaligen Liebling der Legion wird so ein Herrscher voller Willkür, unberechenbar für alle. Einer, der seiner kaiserlichen Macht jede Grenze nimmt. Doch ist das allein sein Motiv? Durch sein Verhalten entlarvt er auch Bequemlichkeiten und Unwahrheiten seiner Gefolgsleute. Er reißt alle Fassaden ein.

Karten für das historische Schauspiel "Caligula" am 15. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert gibt es ab sofort an der Infotheke im Foyer des Rathauses in St. Ingbert, Tel. (0 68 94) 13-891. Der Eintrittspreis beträgt acht Euro für Erwachsene, drei Euro für Schüler.

Mehr von Saarbrücker Zeitung