1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Die Jahresbilanz der Jugendfeuerwehr St. Ingbert

Feuerwehr St. Ingbert : Die intensive Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Auch die St. Ingberter Jugend-Feuerwehr hat eine positive Jahresbilanz gezogen. Es wurde viel geübt. Die Geselligkeit kam dabei nicht zu kurz.

Die Jugendfeuerwehr St. Ingbert-Mitte blickt auf ein aktions- und erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Der Jugendbeauftragte, Jonas Jung, resümierte das vergangene Jahr in der Jahreshauptversammlung. 42 Übungseinheiten absolvierten die Jungen und Mädchen, die im Alter von 8 bis 16 Jahren auf den Dienst in der aktiven Feuerwehr altersgerecht vorbereitet werden. Zu den Höhepunkten gehörten die 24-Stunden-Übung, ein Erlebniswochenende mit der Partnerwehr aus Lützelsachsen und die Zeltlager in St. Ingbert und Weinheim. In Vorbereitung auf den Einsatzdienst legten einige Jugendliche die Jugendflamme (Stufe 3) ab und nahmen an einem Erste-Hilfe-Kurs teil.

Die elf Ausbilder wendeten für die Betreuung und Ausbildung über 4500 Stunden ehrenamtliche Arbeit auf. Diese Arbeit wird zusätzlich zu Einsatz- und Übungsdiensten der aktiven Wehr geleistet. Eine neuartige Mitgliederwerbe-Veranstaltung führte die Jugendfeuerwehr in der Mitte des letzten Jahres durch. An einem Aktionssamstag konnten Kinder- und Jugendliche an verschiedenen Stationen Feuerwehrtechnik testen und aktiv nutzen. Jonas Jung: „Dieser Tag war so erfolgreich, dass wir auch im Jahr 2020 eine Wiederholung planen. Am Samstag, 27. Juni, wird sich die Jugendfeuerwehr auf dem Parkplatz vor dem Gerätehaus präsentieren.“ Die erfolgreiche Arbeit spiegelt sich in der steigenden Mitgliederzahl wieder. Waren es im letzten Jahr noch 37 Mitglieder, so sind mittlerweile 41 Kinder-und Jugendliche in Jugendfeuerwehr aktiv. Ein weiterer Erfolg sind die drei jungen Frauen und vier jungen Männer, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr in den Einsatzdienst übernommen werden konnten.

Für das neue Jahr stehen neben den Ausbildungseinheiten wieder gemeinsame Aktivitäten mit der Partnerwehr Lützelsachsen, ein Zeltlager und eine 24-Stunden- Übung an.

Zum Abschluss der Versammlung dankte Jonas Jung den Jugendlichen für ihre Teilnahme an den Übungen, aber auch den Eltern der jungen Leute für die Unterstützung, den Ausbildern und allen Helfern.

Mitmachen können alle Mädchen und Jungen ab 8 Jahren. Im Gerätehaus St. Ingbert finden wöchentliche bzw. alle zwei Wochen altersgerechte Übungen freitags und samstags statt. Jugendfeuerwehrleute werden mit etwa 16 Jahren in die aktive Wehr übernommen. Sie stellen damit die zukünftige Einsatzbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr sicher. Weitere Informationen zur Jugendfeuerwehr gibt es bei Jonas Jung jugend@feuerwehr-st-ingbert.de. Den Dienstplan gibt es auf www.feuerwehr-st-ingbert.de/igb