Die Geschichte von Tabaluga wird in der Stadthalle erzählt

Die Geschichte von Tabaluga wird in der Stadthalle erzählt

Kaum eine Märchengestalt des 20. Jahrhunderts ist so bekannt wie der kleine grüne Drache Tabaluga. Auf die Welt kam er 1983 und seine Väter waren zum einen der Rockmusiker Peter Maffay und zum anderen der Kinderliedermacher Rolf Zuckowski . Das war der Beginn einer großen Karriere mit vielen Geschichten rund um den liebenswerten Drachen. Eine davon ist "Tabaluga und Lilli", die am Dienstag und Mittwoch, 29. und 30. November, in der St. Ingberter Stadthalle gezeigt wird.

Auf seiner ereignisreichen Reise auf der Suche nach einer Möglichkeit, Lilli zu befreien, muss Tabaluga gefährliche Abenteuer bestehen. So lernt er neue Freunde kennen. Das Musical "Tabaluga und Lilli" wird präsentiert vom VHS-Biosphärentheater Hassel unter der Leitung von Christa Strobel. Die musikalischen Beiträge werden vom Unterstufenchor des Albertus-Magnus-Gymnasiums unter der Leitung von Barbara Buchheit gestaltet. Tänze des Karneval Clubs Hassel runden das Projekt ab.

Karten zum Musical "Tabaluga und Lilli" am 29. und 30. November jeweils 16 Uhr in der Stadthalle kosten für Erwachsene 7 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 5 Euro. Erhältlich an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert , Tel. (0 68 94) 13 89 1.