Dia-Vortrag in Ommersheim über Masuren und Litauen

Dia-Vortrag in Ommersheim über Masuren und Litauen

Zu einem Dia-Vortrag „Masuren und Litauen“ lädt Eberhard Kühler für Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr in die Ommersheimer Gemeinschaftsschule.

Die alte deutsche Provinz Ostpreußen war bis Kriegsende über Jahrhunderte das Mutterland dieser beiden Gebiete. Masuren ist die grüne Lunge Polens, Litauen seit 1991 eine freie Baltenrepublik. In der idyllischen Landschaft mit seiner freundlichen Bevölkerung fühlt man sich um Jahrzehnte zurück versetzt. Das flache Land mit seinen zahllosen Seen und tiefen Wäldern ist ein Paradies für Wanderer, Angler, Radfahrer und Kanuten.

Die alten Städte präsentieren stolz ihre barocken Stadtkerne, in denen das Leben pulsiert. Prachtvolle Burgen, Herrenhäuser, Schlösser und Kirchen erzählen von einer bewegten Vergangenheit. Die weiten Ostseestrände werden nur von der Kurischen Nehrung mit ihrer saharagleichen Dünenlandschaft übertroffen. Es sind Länder von sanfter Schönheit, die mit ihrer tausendjährigen Geschichte in die EU und damit nach Europa zurückgekehrt sind.

Der zweite Teil der Serie folgt eine Woche später, 26. September, ebenfalls um 19 Uhr in der Gemeinschaftsschule Ommersheim. Die Teilnahme an beiden Vorträgen ist kostenlos.