1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Der Lernstoff stapelt sich auf den Tischen

Der Lernstoff stapelt sich auf den Tischen

Eine Woche vor Schulbeginn sollte man sich so langsam um die Schulbücher für das kommende Schuljahr kümmern. Am Montag haben Schüler der Schmelzerwaldschule ihre Bücher bei der Schulbuchausleihe abgeholt.

"Der Nächste bitte!", am vergangenen Montag hatte das Ehepaar Orloff in der Schmelzerwaldschule wieder einiges zu tun: Die Schulbuchausleihe für das kommende Schuljahr war in vollem Gange. Die Schüler standen mit ihren Eltern teilweise Schlange vor der Schulbibliothek, wo die Ausleihe stattfand. Wenn die Schüler ihre Schulbücher eine Woche vor Schulbeginn abholen, liegt die meiste Arbeit schon hinter Ursula und Hans-Joachim Orloff, die die Ausleihe organisieren.

Sobald die neuen Bücherlisten für das kommende Schuljahr vorliegen, werden im Mai bereits die Bücher bestellt, die neu im Sortiment sind. In der ersten und zweiten Ferienwoche nach der Rückgabe der alten Schulbücher heißt es dann Päckchen packen. Das Ehepaar Orloff sortiert die neubestellten Bücher und die Bücher aus der Rückgabe und dem Lager nach Klassenstufen und packt dann einen Bücherstapel für jeden Schüler, der an der Ausleihe teilnimmt. Die Tische in der Schulbibliothek lagen am Montag voll mit Büchern, von Klasse 5 bis zur 10a waren alle Klassenstufen vertreten. Die Schulbuchausleihe existiert nun seit 2009 und stößt, zumindest an der Schmelzerwaldschule in St. Ingbert, auf große Resonanz. Genutzt werden kann die Ausleihe von jedem Schüler, der Interesse daran hat. Lediglich eine Anmeldung im vorausgehenden Schuljahr ist dazu erforderlich. Die Ausleihe betrifft nicht nur Bücher, sondern auch Arbeitshefte, die von den Schülern selbstverständlich wie ihre eigenen benutzt werden können.

Durch die Schulbuchausleihe können Eltern viel Geld für die teuren Schulbücher sparen, die sonst nach einem Schuljahr oft in einer Ecke des Kinderzimmers landen. Bei den Jugendlichen löste der Gedanke an den Schulbeginn unterschiedliche Emotionen aus: Die einen verrollten beim Anblick des Biologiebuches die Augen, andere wiederum klagten schon im Voraus über Rückenschmerzen, als sie ihren großen Bücherstapel sahen. Aber vor allem die Mädchen fielen ihren Freundinnen, die sie bei der Schulbuchausleihe trafen, in die Arme und freuten sich insgeheim auf das neue Schuljahr. "Bei den Jungen fällt die Vorfreude meist etwas verhaltener aus", weiß Ursula Orloff. Sie kennt sich mit Büchern und Ausleihen bestens aus, so betreut sie während des Schuljahres auch die Schulbibliotheken der Schmelzerwaldschule und des Leibniz Gymnasiums in St. Ingbert. Ihr Mann greift ihr jedes Jahr bei der Schulbuchausleihe tatkräftig unter die Arme.

Ihm gefällt die Arbeit zusammen mit seiner Frau: "Man kennt sich von zu Hause und die Arbeit läuft problemlos, man muss nicht viel reden."