1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Der doppelte Anton auf der Polizeiwache

Der doppelte Anton auf der Polizeiwache

Ormesheim. Andreas Anton wird 60 Jahre alt und scheidet damit Ende Oktober als Leiter des Polizeipostens Mandelbachtal aus dem Polizeidienst aus. Anton verabschiedet sich in den Ruhestand, wird im Schutzengelverein der Blieskasteler Polizei weiterhin die wohltätige Arbeit unterstützen und sich um seine Familie kümmern

Ormesheim. Andreas Anton wird 60 Jahre alt und scheidet damit Ende Oktober als Leiter des Polizeipostens Mandelbachtal aus dem Polizeidienst aus. Anton verabschiedet sich in den Ruhestand, wird im Schutzengelverein der Blieskasteler Polizei weiterhin die wohltätige Arbeit unterstützen und sich um seine Familie kümmern.Sechs Kinder und fünf Enkel hat der Polizeibeamte, der in Breitfurt wohnt und einmal die Woche ehrenamtlich Tanzunterricht im Ormesheimer Seniorenheim gibt. Er selbst tanzt mit seiner Frau bei den Tanzfreunden Mandelbachtal und trainiert mit den Senioren einfache Schritte und Bewegungen zur Musik, was ihm große Freude mache. Kurz vor Toresschluss hatte Anton einen ganz besonderen Gast in seinem Polizeiposten: Sein Sohn Dirk wurde im Rahmen eines Pilotprojekts der Landespolizei zu einer Hospitation zum Polizeiposten Mandelbachtal geschickt, um dort einige Tage den Dienst mitzumachen. Dabei hatten die beiden Antons gleich einen kuriosen Einsatz, als in Ormesheims Adenauer Straße ein Hund von der Feuerwehr von einem Dach gerettet werden musste. Junior Dirk hatte das Tier noch durch Festbinden sichern, aber nicht vom Dach holen können. Das erledigte schließlich die Feuerwehr. Dass Dirk Anton Polizist werden wollte, gefiel dem Papa, denn Sohn Dirk hatte in den Schulferien als Gast immer wieder Zeit auf der Polizeiwache verbracht und fasste früh den Entschluss, Polizeibeamter zu werden. Die 17-jährige Tochter versucht es jetzt auch, in Kürze macht sie den Sporttest bei der Polizei. bub