Delic kommt zum SV Rohrbach

Rohrbach. Paukenschlag beim Fußball-Landesligisten SV Rohrbach: Wie der Verein beim Trainingsauftakt am vergangenen Samstag bekanntgab, wurde in der Sommerpause mit Almir Delic vom Saarlandligisten SC Friedrichsthal ein bekannter Spieler verpflichtet. Der 37-jährige Mittelfeldspieler aus Bosnien-Herzegowina spielte schon für Borussia Neunkirchen, Röchling Völklingen, die TuS Koblenz, den 1

Rohrbach. Paukenschlag beim Fußball-Landesligisten SV Rohrbach: Wie der Verein beim Trainingsauftakt am vergangenen Samstag bekanntgab, wurde in der Sommerpause mit Almir Delic vom Saarlandligisten SC Friedrichsthal ein bekannter Spieler verpflichtet. Der 37-jährige Mittelfeldspieler aus Bosnien-Herzegowina spielte schon für Borussia Neunkirchen, Röchling Völklingen, die TuS Koblenz, den 1. FC Saarbrücken, 1. FC Schweinfurt 05, die SV Elversberg und den SV Waldhof Mannheim. "Wir hoffen natürlich, dass Almir unsere vielen jungen Spieler auf dem Platz führt. Schließlich wollen wir in den nächsten zwei Jahren aufsteigen", erklärte der Spielausschuss-Vorsitzende Dirk Schnur.Neben Akteuren aus unteren Ligen werden künftig auch viele Talente aus der eigenen A-Jugend den Kader verstärken. Der Vorsitzende Martin Wunn: "Wir waren mit dem 14. Platz in der abgelaufenen Saison nicht zufrieden. In der Rückrunde hat man gemerkt, dass es der jungen Mannschaft noch an Konstanz fehlt. Es gab viele unnötige Niederlagen. Aber das war für die Jungs ein Lehrjahr. Wir konnten in der Sommerpause den Kader auf breitere Beine stellen, so dass nun viel mehr Konkurrenzdruck herrscht. Das kommt natürlich unserem Trainer Thomas Müller entgegen."

Der SV Rohrbach tritt mit seiner ersten Mannschaft künftig in der neuen Landesliga Ost an, in der ausschließlich Mannschaften aus dem Blies- und Mandelbachtal sowie den Kreisen St. Ingbert, Bexbach, Neunkirchen und Homburg spielen werden. Weite Fahrten zu Auswärtsspielen ins Nordsaarland wie bisher wird es also nicht mehr geben. "Die vielen Derbys schlagen sich hoffentlich positiv auf die Zuschauerzahlen nieder. Allerdings ist die künftige Landesliga eigentlich nur die frühere Bezirksliga. Wir haben von Vereinsseite aus alles gemacht, um diese Klasse innerhalb von zwei Jahren zu verlassen, allerdings ohne irgendwelchen Druck aufzubauen. In der kommenden Saison wollen wir unter die ersten Fünf, wobei mein Topfavorit auf die Meisterschaft der SV St. Ingbert ist", sagte Wunn. Auch Trainer Thomas Müller sieht den Stadtrivalen in einer "klaren Favoritenrolle" und hofft für sein eigenes Team auf eine Platzierung im oberen Drittel. Die Erste wird zunächst mit der zweiten und dritten Mannschaft mittrainieren, die beiden letztgenannten Teams werden ab sofort von Nico Fickinger trainiert. Wie er bekanntgab, spielen die Zweite und Dritte künftig in den Kreisligen A und B Höcherberg.

Auf einen Blick

Die Neuzugänge des SV Rohrbach: Almir Delic (SC Friedrichsthal), Michael Grünbeck, Pascal Paltzer (beide TuS Ommersheim), Steven Becker (FV Biesingen), Björn Borgard (A-Jugend SV Elversberg), Hassan Raszak (SV Furpach), Fabian Schiffer (SV St. Ingbert), Piero Ortoleva, Dennis Lang, Nicolas Bucher, Christian Hußong, Manuel Weydmann, Felix Morgenstern, Matthias Becker, Dominik Spang, Marc Birkelbach (alle eigene Jugend).

Abgänge: Maximilian Schuh (SC Halberg Brebach), Sebastian Luck, Marc Muth (beide TuS Rubenheim), Sascha Lambrecht (SpVgg. Einöd- Ingweiler).

 Die Neuen beim SV Rohrbach: Dirk Schnur (Spielausschussvorsitzender), Thomas Müller (Cheftrainer), Matthias Becker, Christian Hussong, Hassan Raszak, Piero Ortoleva, Manuel Weydmann, Björn Borgard, Pascal Paltzer, Steven Becker (oben, von links); Dominik Spang, Nicolas Bucher, Dennis Lang, Michael Grünbeck, Marc Birkelbach, Fabian Schiffer (unten, von links). Foto: Stefan Holzhauser
Die Neuen beim SV Rohrbach: Dirk Schnur (Spielausschussvorsitzender), Thomas Müller (Cheftrainer), Matthias Becker, Christian Hussong, Hassan Raszak, Piero Ortoleva, Manuel Weydmann, Björn Borgard, Pascal Paltzer, Steven Becker (oben, von links); Dominik Spang, Nicolas Bucher, Dennis Lang, Michael Grünbeck, Marc Birkelbach, Fabian Schiffer (unten, von links). Foto: Stefan Holzhauser

Testspiele: SV Merchweiler (Sonntag, 1. Juli, 17 Uhr, auswärts), beim TuS Wiebelskirchen (Samstag, 7. Juli, 17 Uhr), beim FC Neuweiler (Sonntag, 8. Juli, 16.30 Uhr), beim SV Furpach (Samstag, 14. Juli, 16 Uhr), ATSV Saarbrücken (Samstag, 21. Juli, 15 Uhr, an der Sportschule). 24. bis 29. Juli: Stadtmeisterschaften (Ausrichter SV St. Ingbert). sho