1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Dekanatskirchenmusiktag in St. Ingbert im Zeichen Mendelssohns

Kirchenmusik : Kirchenmusiktag im Zeichen Mendelssohns

Der berühmte Komponist dirigierte vor 175 Jahren das Pfälzische Musikfest in Zweibrücken.

Am Samstag, 18. Mai, findet um 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche der Dekanatskirchenmusiktag als musikalischer Festgottesdienst statt. Im Rahmen des diesjährigen Dekanatskirchenmusiktags singen neben der Evangelischen Kantorei St. Ingbert und dem Singkreis an der Christuskirche St. Ingbert der Singkreis an der Christuskirche Mimbach, der Kirchengesangverein Zweibrücken-Ernstweiler und die Zweibrücker Kantorei. Zusätzlich musizieren der Posaunenchor der Stadtmission Zweibrücken, Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald an der Orgel und Solistinnen (Flöte und Klarinette). Insgesamt werden ca. 100 Mitwirkende erwartet. Die musikalische Gesamtleitung hat Bezirkskantor Helge Schulz, die Liturgie wird von Dekan Peter Butz gestaltet, und die Predigt hält Pfarrerin Michelle Scherer. Musikalisch steht der Dekanats-Kirchenmusiktag im Zeichen von Felix Mendelssohn Bartholdy, der vor 175 Jahren, im August 1844, das Pfälzische Musikfest im nahen Zweibrücken dirigiert und dabei u.a. sein Oratorium „Paulus“ zur Aufführung gebracht hat. Pfarrer Ernst Krieger, später erster Pfarrer an der Martin-Luther-Kirche St. Ingbert, sang damals als Jugendlicher bei diesem Musikfest mit.