Kirmesspiel in Rohrbach: Das Spitzenspiel bleibt ohne Sieger

Kirmesspiel in Rohrbach : Das Spitzenspiel bleibt ohne Sieger

Fußball-Bezirksliga: Der SV Rohrbach II und der FC Bierbach trennen sich unentschieden.

320 Zuschauer waren am Sonntag zum absoluten Gipfeltreffen der Fußball-Bezirksliga Homburg zwischen dem SV Rohrbach II und dem FC Bierbach erschienen. Die beachtliche Kulisse war aber wohl nicht nur dem sportlichen Reiz, sondern auch dem besonderen Wochenende in Rohrbah geschuldet. Auch für die zweite Mannschaft des SV Rohrbach war es ihr Kirmesspiel. Es war das Duell zweier Mannschaften, die bisher sämtliche Spiele zu ihren Gunsten entschieden hatten. Am Ende gab es ein 2:2.

Die Gäste waren frühzeitig durch einen von Niklas Kunz verwandelten Handelfmeter mit 1:0 in Führung gegangen (11.). Allerdings ließ der Rohrbacher Ausgleich nicht lange auf sich warten, als Felix Lang vor dem gegnerischen Tor die Übersicht behielt (17.) und zum 1:1 traf.

Im zweiten Durchgang gab es dann wiederum einen Strafstoß für die Gäste – dieses Mal einen Foulelfmeter. Erneut übernahm Kunz die Verantwortung und brachte die Bierbacher vom ominösen Punkt aus mit 2:1 in Führung (52.). Carsten Abel (61.) gelang für die Rohrbacher der Ausgleich, ehe er später noch mit einem Lattenschuss Pech hatte. So blieb es bis zum Schluss beim 2:2.

„Die Bierbacher hatten zu Beginn ein leichtes Übergewicht und gingen auch durch einen Elfmeter in Führung. Anschließend haben wir immer besser ins Spiel hineingefunden und auch folgerichtig das 1:1 erzielt“, meinte der Rohrbacher Trainer Fabian Schiffer und ergänzte: „Nach der Pause haben wir uns nochmal um ein paar Prozent gesteigert. Den erneuten Rückstand konnten wir durch einen Kopballtreffer ausgleichen. Wir haben eine gute Moral gezeigt und zwei Mal einen Rückstand ausgeglichen. Es wäre noch mehr drin gewesen, aber unterm Strich können wir mit dem einen Punkt leben.“

Szene aus der Partie SV Rohrbach2 gegen FC Bierbach: Mit einem hohen Bein geht der Rohrbacher Sebastian Böhnig (links, grünes Trikot) gegen den Bierbacher Marc Lutter zum Ball. Foto: Spellbynder. Foto: Spellbynder

Der FC Viktoria St. Ingbert liegt nun nach dem 5:0-Sieg gegen den FV Biesingen nur noch drei Punkte hinter dem Führungs-Duo zurück. Dagegen patzte der Tabellenvierte FSG-Parr-Altheim bei der 1:2-Heimniederlage gegen die SF Reinheim.

Mehr von Saarbrücker Zeitung