Das Reiseziel heißt Castellabate

Nach zwei Jahren plant die Stadt Blieskastel in diesem Jahre wieder eine Fahrt in die italienische Partnerstadt Castellabate. Vom 20. bis 27. Oktober ist die Reise terminiert, Abflughafen ist dieses Mal Stuttgart.

Nachdem seit der letzten Bürgerreise nach Castellabate bereits zwei Jahre vergangen sind, plant die Stadt Blieskastel für dieses Jahr wieder eine Fahrt in die italienische Partnerstadt. Der Abflughafen wird dieses Mal Stuttgart sein, ein Busshuttle von Blieskastel nach Stuttgart ist jedoch vorgesehen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist der Abflug am Montag, 20. Oktober, um 6.30 Uhr (Fluggesellschaft ist die Air Berlin), die Ankunft in Neapel ist um 8.15 Uhr vorgesehen. Rückflug ab Neapel ist am Montag 27. Oktober, um 14.15 Uhr, Ankunft in Stuttgart um 16 Uhr. Von dort aus wird es wieder ein Busshuttle nach Blieskastel geben. Die Übernachtungen werden in der Fondazione Passarelli erfolgen, einem Mittelklassehotel in Castellabate, in dem auch die Reisegruppen in den Vorjahren zur besten Zufriedenheit der Teilnehmer untergebracht waren. Nicht zuletzt sollte die Unterkunft deshalb dort sein, weil von dort aus auch die Besichtigungsfahrten organisiert werden. Der vor Ort tätige Walter Verburg, ein Deutscher, hat seine Mithilfe auch in 2014 wieder angeboten. Im Fahrpreis von insgesamt 950 Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Zuschlag: 85 Euro) sind eine Woche mit sieben Übernachtungen inklusive aller Transferleistungen von und zum Flughafen sowie alle Besichtigungsfahrten mit Eintrittsgeldern enthalten. Es sind drei Ganztagesausflüge an die Amalfiküste und nach Ravello, eine Schifffahrt nach Capri sowie nach Padula mit Besichtigung des Kartäuserklosters und drei Halbtagestouren in der näheren Umgebung von Castellabate geplant. Bei den Halbtagestouren erwartet die Teilnehmer Vollpension, bei den Ganztagestouren Halbpension mit Gelegenheiten zum Mittagessen. Laut Stadtverwaltung zählen zur Vollpension auch der Tischwein sowie Espresso und Digestif nach dem Drei-Gang-Menü.

Da die Stadt Blieskastel die Fondazione Passareli frühzeitig informieren muss, mit wie vielen Personen die Reise angetreten wird, außerdem bei der Air Berlin die Flüge langfristig vorgebucht und auch eine Anzahlung per Vorauskasse bezahlt werden muss, wird um baldige Anmeldung zur Teilnahme an dieser Bürgerreise gebeten. Die Anmeldung erfolgt in der Bürger- und Touristinfo im Haus des Bürgers (ehemaliges Amtsgericht), Luitpoldplatz 5. Es ist eine Anzahlung von 250 Euro zu leisten. Wer eine Reiserücktrittsversicherung zubuchen möchte, kann diese beispielsweise über das Blieskasteler Reisebüro abschließen.

Weitere Infos sind bei Alfons Stumpf, Tel. (0 68 42) 9 26 13 00, oder Katja Pieter, Tel. (0 68 42) 9 26 13 31, erhältlich.