Collmann neuer Trainer in Mimbach

Mimbach. Obwohl es sportlich mit Rang vier bislang viel versprechend gelaufen ist, haben sich die Verantwortlichen des Fußball-Kreisligisten TuS Mimbach im Verlauf dieser Woche überraschend von ihrem Trainer-Duo Michael Brüggenkamp und Andreas Zinßmeister getrennt. "Dieser Schritt ist in der Öffentlichkeit für mich nur ganz schwer zu erklären, weil wir ja in der Tabelle gut dastehen

Mimbach. Obwohl es sportlich mit Rang vier bislang viel versprechend gelaufen ist, haben sich die Verantwortlichen des Fußball-Kreisligisten TuS Mimbach im Verlauf dieser Woche überraschend von ihrem Trainer-Duo Michael Brüggenkamp und Andreas Zinßmeister getrennt. "Dieser Schritt ist in der Öffentlichkeit für mich nur ganz schwer zu erklären, weil wir ja in der Tabelle gut dastehen. Entscheidend für den Trainerwechsel waren interne Gründe, die ich nicht näher erläutern möchte. Wir wollten einfach mehr Ruhe in die Mannschaft hineinbringen. Es hat einfach zwischen den Trainern und dem Team nicht mehr richtig gepasst", erklärte Mimbachs Vorsitzender Sascha Langenbahn.

Auf SZ-Nachfrage meinte Brüggenkamp, "dass dieser Schritt ganz klar vom Verein ausging. Der TuS Mimbach will sich neu orientieren - mehr möchte ich dazu auch nicht sagen." Brüggenkamp wird aber keinesfalls als Spieler in Mimbach bleiben: "Entweder wechsele ich den Verein oder ich höre ganz mit dem Fußballspielen auf. Wie es bei Andreas künftig weitergeht, ist dagegen noch offen. Er konnte zuletzt aufgrund von Knieproblemen nicht mitspielen."

Der Nachfolger des Trainer-Duos steht bereits fest: Mit dem 62-jährigen Urban Collmann aus Wolfersheim hat in Mimbach ein erfahrener Trainer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben. Er wurde am Donnerstagabend den Spielern offiziell vorgestellt und sitzt bereits am Sonntag in der Heimpartie gegen den FC Habkirchen-Frauenberg II auf der Bank. Collmann hatte bis Herbst vergangenen Jahres den Landesligisten FC Viktoria St. Ingbert trainiert und war dann von seinem Amt zurückgetreten. sho Foto: holzhauser