Chor holt sich Sigals Segen

Für ihre langjährige Treue zum Gesangverein Lautzkirchen wurden am Samstagabend zahlreiche Mitglieder geehrt. Die Zeremonie gab schon mal einen Vorgeschmack auf 2014: Dann wird der Verein 140 Jahre alt.

Wenn man Großes vorhat, kann einem vorab die Einschätzung eines Fachmanns weiterhelfen. Da tut es gut, wenn man frühzeitig den Ist-Zustand gespiegelt bekommt, um sich seiner Sache sicher zu sein. Beim Gesangverein 1874 Lautzkirchen war dies am Samstagabend Everard Sigal, stellvertretender Vorsitzender des Kreischorverbandes St. Ingbert.

Er bescheinigte dem Gemischten Chor bei dessen Liederabend im Pfarrsaal St. Mauritius ein ausgewogenes Klangbild. Die gleich hohe Anzahl an männlichen und weiblichen Sängern sorge beim Lautzkircher Traditionsverein für Stabilität, lobte Everad Sigal indirekt den Chor. Mit dieser Aufstellung könne man getrost ins Jubiläumsjahr gehen. Damit meinte er das im kommenden Jahr bevorstehende 140-jährige Bestehen. Sigal war gekommen, um mit der Schriftführerin des Kreischorverbandes (KCV) St. Ingbert, Elisabeth Pintarelli, Ehrungen für 25, 40 und 60 Jahre Mitgliedschaft im KCV, im Saarländischen Chorverband und im Deutschen Sängerbund vorzunehmen. Bei den Ehrungen des Vereines gab es für 15-jähriges aktives Singen die silberne und für 30 Jahre andauernden Chorgesang die goldene Plakette des Vereines. Geehrt wurden auch die Fördermitglieder für 25 und 40 Jahre Unterstützung des Gesanges in Lautzkirchen.

Bei so viel Anerkennung durfte natürlich der Gesang nicht zu kurz kommen. Das Motto des Abends, "Ein kleines Stück Musik", durfte man jedoch nicht auf die Goldwaage legen. Das wäre regelrecht tiefgestapelt gewesen. Der Gesangverein selbst hatte den Abend mit "Willkommen" von Willy Trapp eröffnet. Vom gleichen Komponisten stammt auch die Melodienfolge aus der Europareise. So machten sich die Sänger unter der Leitung von Michael Dreckmann auf eine musikalische Reise durch ganz Europa. Mit "Schön ist die Welt" startete man in Deutschland und kam mit "Der Tanzbodenkönig" in Polen an. Den Nerv traf auch der eingeladene Gastchor, nämlich die Chorgemeinschaft Blieskastel-Blickweiler von Karl-Josef Stopp.

Zum Thema:

Auf einen BlickEhrungen: Chorverband: Pia Wenzel und Peter Herzog (beide 25 Jahre), Agnes Ebersohl und Heinrich A. Wenzel (beide 40 Jahre), Günther Müller (60 Jahre). Verein: Elisabeth Jung (15 Jahre), Lothar Becker, Dagmar Cappel, Klaus Cappel, Ella Gaa, Ernst Hoffmann, Bernhard Schneider, Gerhard Schuler, Reinhold Schwartz und Maria Uhrig (alle 25 Jahre), Andreas Omann, Getrud Bingert und Christel Gaa (alle 30 Jahre), Erwin Bühler, Lina Hugo, Manfred Hugo, Herbert Kiefer, Nikolaus Lauer und Bernhard Schuler (alle 40 Jahre). jma