CDU St. Ingbert will bessere Ausschilderung der Radwege

Neues Fahrradkonzept in St. Ingbert : CDU in St. Ingbert will bessere Ausschilderung der Radwege

Nachdem jetzt die Erstellung eines Fahrradkonzeptes für St. Ingbert in Auftrag gegeben wurde, hat die CDU-Stadtratsfraktion für den nächsten Ausschuss für Kultur, Bildung, Soziales und Tourismus eine bessere Kennzeichnung für bestehende Radwege in der ganzen Stadt gefordert.

Piktogramme oder farbliche Kennzeichnung sollten aufgebracht werden auf Einbahnstraßen, die gegenläufig von Radfahrern benutzt werden dürfen, des Weiteren wo Radwege enden und über Straßen führen, und wo dann der Radweg schließlich weitergeht. Sie hat angeregt, den Mehrzweckstreifen in der Oststraße als Fahrradweg auszuweisen. Das diene nicht nur der besseren Orientierung und Sicherheit der St. Ingberter, sondern gerade der Touristen. Des Weiteren fordert die CDU, dass man in der Fußgängerzone, vor Geschäften, an den Bahnhöfen und am „blau“ E-Bike-gerechte und für jeden einsehbare Fahrrad-Abstell-Anlagen aufstellt.

Wenn mehr Menschen vom Auto auf das Fahrrad umsteigen und somit ein Zeichen setzen sollen in Richtung Klimaschutzbewegung, müssen auch die Bedingungen hierfür vorhanden sein, so die CDU-Fraktion in ihrer Pressemitteilung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung