Caritas-Veranstaltung gegen das Alleinsein an Heiligabend

Caritas-Veranstaltung gegen das Alleinsein an Heiligabend

Für viele Menschen ist es kein leichter Tag: Wer will an Heiligabend schon allein sein? Zum vierten Mal bietet die Caritas, unterstützt vom Rotary Club, in St. Ingbert eine Veranstaltung gegen das Alleinsein an diesem Tag an.

. Schon im vierten Jahr lädt das Caritas-Zentrum Saarpfalz Menschen, die an Heiligabend alleine sind, zu einem gemeinsamen Treffen ein. Tatkräftig unterstützt wird die Caritas dabei vom Rotary Club St. Ingbert, der neben der Vorbereitung und Programmbeteiligung auch jedem Gast ein Geschenk überreichen wird.

Gemütliches Zusammensein

Auch dieses Jahr sind die Vorbereitungen für das nicht mehr wegzudenkende Angebot schon im vollen Gange. Das gemütliche Zusammensein wird am 24. Dezember von 15 bis 19 Uhr im Caritas-Zentrum in der Kaiserstraße 63 stattfinden. Es wird wieder ein Fahrdienst angeboten werden, der die Menschen abholt und nach Veranstaltungsende auch wieder zurückbringt.

Das Angebot richtet sich an alle Bürger und Bürgerinnen in St. Ingbert einschließlich aller Stadtteile. Neben dem Kaffee und Abendessen wird es ein kleines Programm mit Texten, Singen und Musik geben. Im Vordergrund steht aber vor allem das gemeinsame Beisammensein an diesem für Alleinstehende nicht immer so leichtem Tag.

Zwei Helfer fehlen noch

Christel Schmelzer, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Caritas-Zentrums, hat schon eine engagierte Gruppe von Helferinnen beisammen. Es fehlen jedoch noch mindestens zwei weitere Menschen, die sich bereit erklären, bei dieser Veranstaltung zu helfen. Deswegen bittet die Caritas alle, die sich solch ein Engagement an Heiligabend vorstellen können, sich doch bei ihr zu melden.

Ansprechpartnerinnen sind: Christel Schmelzer, Tel. (0 68 94) 3 68 66, oder Richilde Bieg, Tel, (0 68 94/9 26 30 (Caritas-Zentrum). Ein Vortreffen von Helfern und Helferinnen fand am gestrigen Dienstag im Caritas-Zentrum Saarpfalz, Kaiserstraße 63 in St. Ingbert, statt.