1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Bundespolizei sucht Zeugen der Zerstörung am Bahnhof Rohrbach

Bundespolizei sucht Zeugen der Zerstörung am Bahnhof Rohrbach

Scherben auf dem Bahnsteig, ein zerstörter Unterstand – das sind die neuesten Vandalismus-Spuren am Bahnhof Rohrbach. Die Bundespolizei Bexbach hat die Täter-Suche aufgenommen.

Vier Jugendlichen stehen unter dem Verdacht, sich am Donnerstagabend gegen 23 Uhr der Sachbeschädigung am Bahnhof Rohrbach strafbar gemacht haben sollen. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Den Jungen, vermutlich im Alter zwischen 14 und 17 Jahre, wird vorgeworfen, die Scheibe eines verglasten Unterstandes auf dem Mittelbahnsteig mutwillig zerstört zu haben. Auch die Glasscheibe der Fahrplan-Auskunft auf dem Bahnsteig wurde zerstört. Zudem soll sich die Gruppe am Fahrkartenautomat zu schaffen gemacht haben.

Die Bundespolizei schätzt, dass der Schaden in die Tausende geht. Sie bittet außerdem, dass sich Zeugen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen machen können oder die der Gruppe begegnet sind, sich bei der Bundespolizei zu melden. Sie bittet die Bürger außerdem, möglichst schon im Vorfeld einer Straftat die Polizei zu verständigen. Dieser Fall trete dann ein, wenn sich Personen an Bahnhöfen aufhalten, obwohl dort keine Züge mehr verkehren. Die Bundespolizei warnt zudem besonders in Rohrbach vor dem Betreten der Gleise, da einige Züge dort mit erheblich höherer Geschwindigkeit durchfahren, als es in St. Ingbert oder Rentrisch der Fall ist.

Die Bundespolizeiinspektion Bexbach ist unter Tel. (0 68 26) 52 20 erreichbar.