1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Bürger wollen Spielplatz für Blieskastel-Mitte

Bürger wollen Spielplatz für Blieskastel-Mitte

776 Vorschläge sind jetzt bei der Erhebung des Bürgerforums Blieskastel eingegangen. Es ging um die Frage, was Kinder und Jugendliche in Blieskastel vermissen oder wie man die Stadt mit mehr Leben erfüllen kann.

Wie Andrea Hempel vom Bürgerforum mitteilt, gehörten zu den meistgenannten Anliegen ein Spielplatz in der Innenstadt oder die Rückkehr der Spielgeräte in der Innenstadt. Sehr zur Attraktivität der Stadt beitragen könnte ein Freizeit- und Familienpark auf dem Gelände zwischen Blies und Webenheim. Hier seien ja schon Pferde und Esel, das Freizeitzentrum sowie eine Tennishalle vorhanden - Skaterbahn, Spielplatz, Wasserspielgelegenheiten und vieles mehr könnten das Angebot abrunden. "Diese und die zahlreichen weiteren Vorschläge sollen weiter diskutiert und zur Vorlage bei den entsprechenden städtischen Gremien aufbereitet werden", so Andrea Hempel.

Tafel in der Diskussion

Im Bereich Soziales sei das Vorhaben, eine Dependance der Homburger Tafel nach Blieskastel zu holen, Diskussionsschwerpunkt des letzten Treffens des Bürgerforums gewesen. Ganz konkret solle in nächster Zeit ein Kochkurs mit Lebensmittelspenden der Blieskasteler Marktleute in den Räumlichkeiten der Stadtwerke angeboten werden. In Blickweiler sei das Projekt "Nachbarschaftshilfe für Senioren" ins Leben gerufen worden: Bürger spenden Zeit, um ältere Menschen in ihrem Stadtteil im Alltag zu unterstützen und ihnen soziale Teilhabe zu ermöglichen. Im Bürgerforum sei diskutiert worden, ähnliche Projekte auch in den anderen Blieskasteler Stadtteilen anzustoßen, wie Andrea Hempel abschließend mitteilt.

Das nächste Bürgerforum findet am morgigen Dienstag um 19 Uhr in der Pizzeria zum Schlangenbrunnen, Blieskastel, Tisch 17, statt. Interessierte und engagierte Menschen sind herzlich dazu eingeladen, erläutern die Organisatoren.