Bündnis säuberte Stolpersteine in St. Ingbert

Gedenken : Bündnis säuberte mit Schülern Stolpersteine

Das St.Ingberter Bündnis für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz hat mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 11 des Leibniz-Gymnasiums und den Lehrkräften Marieke Krauß und Alexander Haas in der Fußgängerzone und im Umfeld Stolpersteine von Patina gereinigt.

Die kleinen Mahnmale erinnern an die Verfolgung, Flucht, Internierung, Deportation und Ermordung der ehemaligen Juden in St.Ingbert durch die Nationalsozialisten. Die von St.Ingberter Bürgern gespendeten Stolpersteine sind jeweils vor den Häusern verlegt, in denen die jüdischen Mitbürger damals gewohnt hatten. Die Reinigung an den verschieden Stationen wurde von Gabi Klees mit jiddischen Liedern und Liedern aus dem KZ begleitet. Zahlreiche Passanten interessierten sich für das Geschehen und stellten Fragen. Stadtarchivar Dieter Wirth, der zu vielen Schicksalen der Juden recherchiert und die Stolpersteinverlegung mit dem Künstler Gunter Demnig organisiert hatte, gab bekannt, dass er eine Dokumentation über die verlegten Stolpersteine und die einzelnen Schicksale erarbeitet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung