1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Britische Klassiker mit vielCharakter

Britische Klassiker mit vielCharakter

Saarbrücken. Selbst Menschen, die mit Autos wenig im Sinn haben, können die Begeisterung vieler Zeitgenossen für klassische britische Fahrzeuge verstehen. Es scheint bisweilen gar, als ob all den MGs, Austin Healeys, Rolls Royces, Triumphs, Aston Martins, Morgans, Lotus', Jaguars, Sunbeams und wie sie noch heißen eine Seele innewohnt

Saarbrücken. Selbst Menschen, die mit Autos wenig im Sinn haben, können die Begeisterung vieler Zeitgenossen für klassische britische Fahrzeuge verstehen. Es scheint bisweilen gar, als ob all den MGs, Austin Healeys, Rolls Royces, Triumphs, Aston Martins, Morgans, Lotus', Jaguars, Sunbeams und wie sie noch heißen eine Seele innewohnt. Und meist sehen sie auch noch ungewöhnlich aus oder verblüffen mit technischen Finessen, auf die Ingenieure in anderen Ländern nie kamen. Kurzum, britische Autos gelten als Charaktertypen. Und wer sie in einer bemerkenswert großen Vielfalt erleben möchte, der plane an diesem Sonntag von zehn bis 18 Uhr, einen Besuch am Saarbrücker Staden ein.Hier lädt der British Roadster Club Saar zum zweiten Mal nach 2008 zu einem Klassiker-Treffen ein. Dass die Landeshauptstadt ihr Freiluft-Wohnzimmer, in das normalerweise nie ein Auto vorgelassen wird, zur Verfügung stellt, wird von den Organisatoren um Rolf-Dieter Holtzmann (Saarbrücken) besonders hervorgehoben. Dank der Unterstützung etlicher Sponsoren, darunter in erster Reihe der neue Ulanen-Pavillon-Wirt Jonas Kirch, könne die Großveranstaltung ohne Eintrittsgelder angeboten werden, heißt es erfreut. Angesprochen sind sowohl Besucher jedes Alters, als auch Besitzer klassischer britischer Wagen, und zwar zum "spontanen Anrollen". Ab zehn ist an der Straße Obere Lauerfahrt die Einfahrt an den Staden möglich. Ab elf Uhr ertönen schottische Trommeln und Dudelsack-Pfeifen, ab 13 Uhr tritt die Völklinger Marching Band mit altenglischen Stücken auf. Für 15 Uhr ist die französische Beatles-Revival-Band Les Scarabèes angesagt. . Da sich auch eine große Delegation des befreundeten Clubs "The English Drivers Guild" aus Antwerpen sowie Freunde aus ganz Saar-Lor-Lux angesagt haben, rechnet Rolf-Dieter Holtzmann bei gutem Wetter mit etwa 300 Fahrzeugen. Die ersten werden schon ab heute im Stadtbild auffallen, denn etliche Teilnehmer verbinden das Treffen mit einem längeren Aufenthalt.

Was die Besucher bereits vor vier Jahren schätzten, war die entspannte Atmosphäre unter Besitzern und Liebhabern dieser Autos. Die meisten geben bereitwillig Auskunft über die Eigenarten ihrer Lieblinge, an denen sie jede Schraube kennen. wp