1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Breinlingers tolle Aufholjagd bei der WM

Breinlingers tolle Aufholjagd bei der WM

Erstmals seit Bestehen der Triathlon-Abteilung der DJK-SG St. Ingbert startete ein Triathlet bei der Junioren-Weltmeisterschaft.

In London war das Saarland vor rund einer Woche mit zwei seiner größten Talente vertreten: Jonas Breinlinger (18, DJK-SG St. Ingbert, deutscher Junioren-Meister), und Hanna Philippin (21, LAZ Saarbrücken, deutsche Meisterin der U23).

Im Londoner Hyde Park galt es für Breinlinger, 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen zu absolvieren. Beim Schwimmen und Radfahren konnte der St. Ingberter in der Spitzengruppe mithalten, bevor ihn das Pech erwischte: Auf dem vom Regen aufgeweichten rutschigen Teppichboden stürzte Breinlinger und verlor dadurch viele Plätze. Auf den 41. Platz zurückgefallen, verließ er mit einer blutenden Wunde am Fuß die Rad-Wechselzone und machte sich auf die Verfolgungsjagd.

Mit großem Kämpferherz überholte der 18-Jährige 30 seiner Konkurrenten und kam am Ende nach 52:44 Minuten auf einen sehr guten elften Platz. Junioren-Weltmeister wurde am Ende der Franzose Dorian Coninx in 51:57 Minuten.

Für die U23-Athletin Hanna Philippin verlief der Wettkampf über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen ohne Zwischenfälle: Sie kam nach dem Schwimmen in die erste Radgruppe und hielt diese Spitzenposition bis zur Schlussdisziplin. Erst der Schlusssprint auf den letzten hundert Metern entschied über die Platzierungen. Hier hatte die Australierin Charlotte McShane die Nase vorne, Philippin kam nach 1:55,43 Stunden mit nur fünf Sekunden Abstand auf die Spitze als beste Deutsche auf Platz vier.

Landestrainer Christian Weimer von der Saarländischen Triathlon Union war nach dem Wettkampf voll des Lobes über seine beiden Schützlinge: "Für das, was die beiden heute geleistet haben, gibt es kaum die passenden Worte."