Böllerschüsse zum Festauftakt

Die Anlässe scheinen den Walsheimern für ihre großen Feste nicht auszugehen. Nach runden und unrunden Jubiläumsfeiern, zelebrieren sie ab kommenden Mittwoch nun in Gedenken an die Jubiläumsfeier zum 1125-jährigen Bestehen ihres Ortes.

888 erstmals urkundlich erwähnt, gehört Walsheim zu den ältesten Siedlungen des Bliesgaus. 1988 feierte das Dorf, das durch seine "Walsheim-Brauerei" berühmt wurde, seinen 1100., einige Jahre später dann den 1111. Geburtstag. 2011 kam jungen Bewohnern die Idee, ein Fest rund um den Duppstein zu veranstalten und damit auch den Gedanken der in den 1990ern legendären Dorffesten "Rund um den Duppstein" wieder aufzugreifen. Was lag also näher, als Zeitpunkt die jetzt 1125. Wiederkehr der Urkundsnennung zum Anlass zu nehmen. Also legten Johannes Ries, Michael Seidel, Tobias Reinhart unter der Leitung von Michael Thomann los, gründeten eigens eine Vereinigung, entwarfen ein Konzept. Dazu gesellten sich im engeren Planungszirkel noch Roman Descher, Daniel Weiser, Daniel Thomann, Stefan Klant, Ingo Thomann, Sebastian Halter und Volker Ries. Heraus kam eine Zwei-Tages-Veranstaltung, die am kommenden Mittwoch, 14. August, um 19.30 Uhr mit dem Fassbieranstich von Ortsvorsteher Stefan Pauluhn und den donnergewaltigen Böllersalven des Schützen-Clubs Enzian Reinheim in der Dorfmitte beginnt.

Akustik-Gitarre und Cajon

Nach dem Start spielt die dreiköpfige Zweibrücker Band Two Young auf. Benjamin Marschall und Thomas Schneider werden nur mit Akustik-Gitarre und Cajon vertonte Klassiker und neue Hits aus Rock und Pop im Repertoire haben. Die Titel werden von der stimmgewaltigen und vielseitigen Sängerin Katrin Seibert in Szene gesetzt. Verstärkt wird das Trio einige Male von der Medelsheimerin Jessica Weis und dem Keyboarder Thomas Stepp. An einem Bierstand wird das neue Weizenbier aus der "Hausbrauerei" Stefan Raffel ausgeschenkt. In der eigens installierte "Szene-Bar" am Brunnen warten verschiedene Getränkespecials auf Abnehmer. Der Donnerstag, 15. August, (Maria Himmelfahrt) beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Ab 11 Uhr spielen die Rohrentaler Musikanten aus Rubenheim auf. Von 11 bis 14 Uhr bietet Ute Belser auf dem Festgelände Kindertöpfern an.

Weiterhin steht für die Kleinen eine Hüpfburg bereit, die der Campinghauswirt Dieter Zimmer zur Verfügung stellen wird. Spießbraten und regionale Pfannengerichte werden ab Mittag aus der Festküche serviert. Als abschließender Höhepunkt wird gegen 18 Uhr ein Gaudi-Wettbewerb, genannt Duppstein-Triathlon, über die Bühne gehen. Um den Wettbewerb nicht zu verzerren, werden die Disziplinen erst kurz vor Beginn bekannt gegeben. Am Start werden Dreier-Teams sein. Jedes Mitglied muss eine Disziplin absolvieren, dem Siegerteam winken 30 Liter Walsheimer Bier zur Belohnung, aber auch die anderen Plätze werden nicht leer ausgehen. Danach soll das Fest in bekannter Walsheimer Art entspannt ausklingen.

Gewinn für die Gemeinschaft

Michael Thomann teilte mit, sollte ein Gewinn erwirtschaftet werden, dass dieser in gemeinnützige Projekte im Dorf investiert werden soll. Das könne von kleinen Dingen, wie einer neuen Schaukel für den Spielplatz über eine Unterstützung der örtlichen Kindergärten oder auch die gezielte Förderung von Projekten des Ortsrates reichen. Somit stehe das Fest auch im Zeichen der Solidarität und der Dorfgemeinschaft.

gersheim.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung