1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

„Blinder Führer“ im Reit-Parcours

„Blinder Führer“ im Reit-Parcours

Ein voller Erfolg war laut Veranstalter das erste Hestadagar-Treffen in Walsheim. Für Mensch und Islandpferd gab es dabei einige Prüfungen zu absolvieren. Etwa gehörte dazu der Viergang mit den Teilbereichen Arbeits- bis Mitteltempo, Tölt, Trab und Galopp.

. In der luftigen Reithalle des Bachmann-Reiterhofes gaben sich beim ersten Hestadagar-Treffen die Islandpferdereiter das Halfter in die Hand. Zu bewältigen hatten Mensch und Pferd einige Prüfungen, wozu auch der Viergang mit den Teilbereichen Arbeits- bis Mitteltempo, Tölt, Trab und Galopp gehörten. Eine weitere Aufgabe war das Gleichmäßigkeitsreiten. Beim Fahnenrennen waren auf zwei blauen Tonnen mit Sand gefüllten Eimern Fahnen vom einen Behältnis zum anderen zu bringen.

Etwas Besonderes war die Aufgabe "blinder Führer". Dabei traten Teams an, die neben einem Reiter mit seinem Pferd auch aus einem Führer bestanden, dem die Augen verbunden waren. Mit verbalen Anweisungen wurde der Führer vom Reiter, der das Pferd am Halfter mit einem Führstrick führt, durch einen Geschicklichkeits-Parcours gelotst. Pferde, mit so wohlklingenden Namen wie Navarre vom Felsalbtal, Nursta vom Grenzland, Elja von der ahsener Heide oder Hausta-Chelsea vom Stuckhof, ausgestattet, lösten ihre Aufgaben bravourös, was auch den Richterinnen gefiel.

"Es soll dem Pferd und dem Reiter Spaß machen. Deshalb werden solche Veranstaltungen ihren Breitensportcharakter behalten", so Dagmar Schäfer aus St. Wendel. Die Beauftragte für Breitensport im Landesverband der Islandpferde-Reiter- und Züchtervereine Rheinland-Pfalz-Saar, der zum Islandpferde-Reiter- und Züchterverband (IPZV), dem Dachverband aller Islandpferdevereine gehört, vergab gemeinsam mit Asja Sell aus Freisen und der Saarbrückerin Tina Marx-Janoschka die einzelnen Wertungen. 60 Pferde, ob eigene oder in Pension, werden übers Jahr von Tanja und Bernd Bachmann, den Ausrichtern des Pferdetages von Walsheim, betreut. Beide haben sich seit sechs Jahren der Islandpferdezucht verschrieben.

Bernd Bachmann, der mit der Resonanz und dem Verlauf der Premiere zufrieden war, kündigte an, dass im Herbst eine Zuchtschau geplant sei. Im Frühjahr wird dann wieder eine Veranstaltung mit dem Pferdetrainer Michael Geitner angeboten.

islandpferde-walsheim.de

Zum Thema:

HintergrundDas Wort Hestadagar kommt aus dem Isländischen und bedeutet "Pferdetage". Dabei handelt es sich um prinzipiell offene Veranstaltungen mit Wettbewerben für Freizeitreiter mit Pferderassen, die für die jeweilige Aufgabe geeignet sind. Die Grundidee der Hestadagar ist, ein angepasstes Aufgabenprogramm mit eigenen Leitgedanken zur Verfügung zu stellen. Im Vordergrund stehen Spaß, Lernwille und Horsemanship. Das Hestadagar-Konzept entstammt der Islandpferde-Reiterei. (Quelle: Wikipedia) ott