1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Bliesmengen-Bolchen wendet das Blatt spät

Bliesmengen-Bolchen wendet das Blatt spät

Ballweiler. 200 Zuschauer haben am vergangenen Samstag in der Fußball-Verbandsliga Nordost ein packendes Derby zwischen der DJK Ballweiler-Wecklingen und dem SV Bliesmengen-Bolchen verfolgt. Beim 2:2 (1:0) sahen die Hausherren lange Zeit wie der sichere Sieger aus, ehe die Gäste in der Schlussphase noch einen 0:2-Rückstand egalisieren konnten

Ballweiler. 200 Zuschauer haben am vergangenen Samstag in der Fußball-Verbandsliga Nordost ein packendes Derby zwischen der DJK Ballweiler-Wecklingen und dem SV Bliesmengen-Bolchen verfolgt. Beim 2:2 (1:0) sahen die Hausherren lange Zeit wie der sichere Sieger aus, ehe die Gäste in der Schlussphase noch einen 0:2-Rückstand egalisieren konnten. Nach dieser Punkteteilung liegen beide Mannschaften weiterhin im Tabellenmittelfeld.

Die Gastgeber waren bereits nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung gegangen. Ernes Custic hatte sich auf der rechten Außenbahn energisch gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt und scharf in die Mitte geflankt. Dort lauerte Gökhan Cicekci, der mit einem 16-Meter-Flachschuss Gästeschlussmann Stefan Ruppert überwand. Nach diesem Rückstand suchte der SV Bliesmengen-Bolchen die Offensive und hatte dann auch bis zum Pausenpfiff die besseren Chancen, von denen aber keine verwertet werden konnte.

Auch im zweiten Durchgang sollte die siebte Minute den Hausherren Glück bringen, als Alexander Henrich in halbrechter Position zu einem herrlichen Solo ansetzte und mit einem überlegten Flachschuss ins linke Eck die Führung auf 2:0 ausbaute (52.). In der Folge hatten die Hausherren das Geschehen weitgehend im Griff, gewannen die entscheidenden Zweikämpfe und kamen zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten. Entweder stand der gute Schlussmann Ruppert oder das eigene Unvermögen einem Torerfolg im Weg, so dass die Gäste diese Drangphase der DJK unbeschadet überstanden.

In der 78. Minute sollte sich dann für den SV Bliesmengen-Bolchen das Blatt endgültig zum Guten wenden, als Schiedsrichter Willy Bauer aus Perl nach einem Zweikampf zwischen Ballweilers Spielertrainer Philipp Niederländer und Tobias Isengard auf Foulelfmeter entschied. Sascha Azizi schnappte sich den Ball und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:2-Anschlusstreffer.

Und es sollte noch besser für die nun starken Druck entwickelnden Gäste kommen: Mathias Munz traf mit einem Distanzschuss aus halbrechter Position zum 2:2-Endstand in den Winkel hinein (84.). "Ich kann meiner Mannschaft für die klasse Moral nur ein großes Kompliment machen, denn nach dem 0:2 sah es nicht gut für uns aus", meinte Gästetrainer Mike Schütz. Dagegen war sein DJK-Trainerkollege Niederländer unzufrieden: "Das ist eine gefühlte Niederlage, weil wir einfach sehr viele glasklare Chancen vergeben haben." sho