Biosphären-Kommunen besser verbinden

Biosphären-Kommunen besser verbinden

Es soll erstmalig eine direkte Verbindung im Bereich des ÖPNV zwischen den Biosphären-Kommunen hergestellt werden. Das Fahrplanangebot soll werktags den Kunden mindestens stündliche Verbindungen bieten.

. Die SPD im Saarpfalz-Kreis und der Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Frank John , setzen sich für die Einrichtung einer neuen Kreisbuslinie zwischen Kirkel, St. Ingbert und Blieskastel ein. Dabei soll sichergestellt werden, dass erstmalig eine direkte Verbindung im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zwischen den drei Biosphären-Kommunen hergestellt wird und so unter anderem sowohl die Bliestal Kliniken in Blieskastel als auch das Kreiskrankenhaus in St. Ingbert von allen drei Kommunen aus besser erreicht werden können. Das Fahrplanangebot soll sich am Angebot der bereits realisierten Kreisbuslinien orientieren und werktags den Kunden mindestens stündliche Verbindungen anbieten. Hierzu erklärte der Bürgermeister der Gemeinde Kirkel, Frank John : "Die Forderung aus großen Teilen der Bürgerschaft der betroffenen Kommunen nach einer Buslinie, die Kirkel, St. Ingbert und Blieskastel verbindet, besteht bereits seit vielen Jahren. Der Bedarf ist unverändert hoch." Vor allem für ältere oder etwa gehbehinderte Menschen seinen die momentan vorhandenen ÖPNV-Verbindungen zwischen den drei Kommunen schlecht. So sei etwa der Bahnhof in Kirkel-Neuhäusel nur schwer oder überhaupt nicht für diese Personengruppen zugänglich, da ein barrierefreier Ausbau seitens der Bahn nie erfolgt ist. "Auch für Familien mit Kleinkindern, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind, ist der Zugang zu den Gleisen eine große Herausforderung", meint John. Da es aber besonders diese Personengruppen seien, die auf eine Verbindung zum Beispiel zum Kreiskrankenhaus in St. Ingbert angewiesen seinen, stelle sich diese eigentlich kurze Strecke oft als eine unüberbrückbare Hürde da. "Der Saarpfalz-Kreis könnte so mit einer neuen Kreisbuslinie auch endlich die Erreichbarkeit des Kreiskrankenhauses spürbar verbessern."

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Saarpfalz, Esra Limbacher, erklärte: "Mit einer direkten Kreisbuslinie zwischen Kirkel, St. Ingbert und Blieskastel rücken die drei Biosphären-Kommunen näher zusammen. Durch diese neue Kreisbuslinie könnte auch die Erreichbarkeit größerer Arbeits- und Ausbildungsstätten in der Region wie etwa der Festo-Standort in Rohrbach verbessert werden."

Die Schaffung einer neuen Kreisbuslinie zwischen Kirkel, St. Ingbert und Blieskastel wird Ende Januar im Unterausschuss ÖPNV des Kreistages Saarpfalz beraten.