Biergartenbesuch für die Kunst

Kindergartenkinder aus Hassel und Niederwürzbach haben ihre Farben ausgepackt und die Biertische im Biergarten „Philippslust“ bunt angemalt. Das freute nicht nur die Kleinen, auch die Biergartenbesucher schauten gebannt zu.

Die Kindergartenkinder der katholischen Kita St. Hubertus aus Niederwürzbach und die Hortkinder der evangelischen Kita Sonnenblume aus Hassel haben in einem gemeinsamen Projekt den Biergarten "Philippslust" am Niederwürzbacher Weiher zum Freilicht-Künstleratelier umfunktioniert. Manfred Becker, der Pächter des Areals, hatte in einem Gespräch mit dem Erzieher Marco Schweigerer von der Kita Sonnenblume die Idee: Mehrere Holzkabeltrommeln, die im Biergarten als Tische fungieren, stellen eine optimale Malfläche für ein Kunstprojekt mit Kindern dar. Die Hortkinder waren von dieser Idee sofort begeistert, und rasch kam die nächste Überlegung: Diese Mal-Aktion sollte ein Gemeinschaftsprojekt der Hortkinder, der Kita Sonnenblume mit Kitakindern der Kita St. Hubertus aus Niederwürzbach werden. Deren Leiterin Sandra Reinke sagte sofort zu. Dann hieß es Farbe kaufen. In der zweiten Schulferienwoche startete das Projekt. Mit den Erziehern Susanne Werner und Marc Gress als tatkräftige Unterstützung und hochmotivierten Kindern ging es ans Werk. Die Kindergartenkinder gestalteten ihre Trommeln "kunterbunt" und höchst kreativ. Sie malten tolle Motive und lebten sich künstlerisch aus. Die Hortkinder widmeten sich altersbedingt Themen bei der Gestaltung "ihrer" Trommeln, zum Beispiel wurde auf einer Trommel unser Sonnensystem gemalt, auf einer anderen entstand eine Windrose (im Vorfeld bestimmt die Kleinen die Himmelsrichtungen) und Fahnen aus aller Welt. Hortkind Nils sagte nach der Aktion: "Das hat voll Spaß gemacht. Aber am meisten, dass ich mich dreckig machen durfte." Hortkind Paul sagte: "Jetzt ist es am Niederwürzbacher Weiher etwas bunter. Sieht viel schöner aus." Zahlreiche Besucher des Biergartens schauten interessiert zu und waren von den "Künstlern" begeistert. Ein erstes "Honorar" gab es für die Aktionskünstler auch schon: ein leckeres Eis!

Mehr von Saarbrücker Zeitung