Fußball: Bezirksliga: Rubenheim siegt nach Trainerwechsel

Fußball : Bezirksliga: Rubenheim siegt nach Trainerwechsel

In der Fußball-Bezirksliga Homburg hat der bisherige Spitzenreiter SV Rohrbach II am Sonntag beim 0:3 daheim gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim seine erste Saisonniederlage kassiert. Obwohl der FC Bierbach bei den SF Reinheim nicht über ein 1:1 hinauskam, gab es einen Führungswechsel. Die Bierbacher haben nun 27 Punkte und liegen knapp vor Rohrbach (26) sowie dem FC Viktoria St. Ingbert (25) auf Rang eins. Die Viktoria gewann das Verfolgerduell gegen den Tabellenvierten FSG Parr-Altheim (22 Zähler) überraschend deutlich mit 6:0.

Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim trat in Rohrbach erstmals unter der Regie des neuen Trainers Stefan Stöhr auf (die SZ berichtete). Er hatte den zuletzt glücklosen Frank „Obi“ Oberinger abgelöst. Seine Mission lautet nun, den zweiten Abstieg der SG in Folge zu vermeiden. Der Auftakt ist schon einmal glänzend gelungen. Den Überraschungscoup in Rohrbach machten Simon Fuchs (55.), Lukas Klein (81.) sowie Simon Hauck (90.) perfekt. „Meine Mannschaft war einfach richtig schlecht. Wir haben nie zu unserem Spiel gefunden. Der Sieg der Gäste ist absolut verdient“, präsentierte sich der Rohrbacher Trainer Fabian Schiffer als fairer Verlierer.

Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim konnte sich am Tabellenende mit nunmehr neun Punkten und Tabellenplatz 13 etwas Luft verschaffen. Auf den beiden letzten Plätzen liegen der FV Biesingen (sieben Zähler) sowie der Aufsteiger SC Blieskastel-Lautzkirchen II (4). Beide Mannschaften sind damit weiterhin stark abstiegsgefährdet. Während die Biesinger beim 3:3 zu Hause gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen einen 3:0-Vorsprung verspielten, unterlag der SC daheim der SG Hassel am Tag der offenen Tür mit 4:5. Die Gäste hatten zwischenzeitlich bereits mit 4:0 geführt, ehe es noch einmal richtig eng wurde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung