Bewegungsbad bleibt weiter dicht

St. Ingbert. Das Bewegungsbad im St. Ingberter Kreiskrankenhaus ist seit über drei Monaten geschlossen (die SZ berichtete). Bauliche Mängel sind daran schuld. Bei Nutzern der medizinischen Einrichtung sorgt für Unverständnis, dass sich die Frage nach einem Sanierungsplan so lange hinzieht. Immerhin stand das Warmwasserbad jetzt aber auf der Tagesordnung des Klinik-Aufsichtsrates

St. Ingbert. Das Bewegungsbad im St. Ingberter Kreiskrankenhaus ist seit über drei Monaten geschlossen (die SZ berichtete). Bauliche Mängel sind daran schuld. Bei Nutzern der medizinischen Einrichtung sorgt für Unverständnis, dass sich die Frage nach einem Sanierungsplan so lange hinzieht. Immerhin stand das Warmwasserbad jetzt aber auf der Tagesordnung des Klinik-Aufsichtsrates. Das Ergebnis fasst die Pressestelle des Krankenhauses so zusammen: "Die Thematik ,Bewegungsbad' wurde auf dieser Sitzung ausführlich mit unseren Architekten besprochen. Da noch einige Punkte zu klären sind, wird diese Thematik alsbald geklärt und eine Entscheidung getroffen. " Wegen der Patientensicherheit bleibe das Bad weiter geschlossen. mbe