Betrunkener Jugendlicher randaliert in Niederwürzbach

Betrunkener Jugendlicher randaliert in Niederwürzbach

. Am Samstagnachmittag hat ein 16-jähriger Jugendlicher aus Einöd mehrere Polizisten in Niederwürzbach auf Trab gehalten.

Zunächst war der Jugendliche beobachtet worden, als er in der Bezirksstraße den Außenspiegel an einem Pkw mutwillig abschlug. Während die Streifenwagenbesatzung nach Niederwürzbach unterwegs war, zog der 16-Jährige grölend Richtung Weiher weiter - und prompt gingen zwei Notrufe ein. Zuerst war der Randalierer am Tennisheim über einen Bauzaun geklettert, hinter dem sich die Bahngleise befinden. Um eine Gefahr für die Person und den Zugverkehr auszuschließen, wurde die sofortige Einstellung des Nahverkehrs veranlasst. Kurz darauf wurde wieder aus der Bezirksstraße gemeldet, dass der Jugendliche dort gegen Scheiben schlagen und Autofahrer anpöbeln würde. Hier konnte die Polizeistreife den betrunkenen Jugendlichen dingfest machen. In der Polizeiinspektion Blieskastel zeigte ein Test, dass er sehr stark dem Alkohol zugesprochen hatte. Dem weiteren polizeilichen Gewahrsam konnte der Jugendliche entgehen, indem er sich in die Obhut der informierten Mutter begab.

Während der Zug wartend am Bahnhof Blieskastel stand, waren für eine Zeit von etwa 15 Minuten die Schranken am Bahnübergang in Lautzkirchen geschlossen, was von mehreren wartenden Fahrern bei der Polizei gemeldet wurde. Den Jugendlichen erwartet eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.