1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Beste Stimmung im Zelt und unter freiem Himmel

Beste Stimmung im Zelt und unter freiem Himmel

Beim Frühlingsfest der Hasseler Reservisten bot die US Air Force Europe Band wieder einen umjubelten Auftritt.

Dass auch nicht optimales Wetter der guten Stimmung bei den Hasseler Reservisten keinen Abbruch tut, bewies ihr jüngstes Frühlingsfest im Freizeitgelände Fröschenpfuhl. Petrus "bescherte" der Traditionsveranstaltung eher kühle Temperaturen und immer wieder Nieselregen. Aber die schlechte Witterung hielt die Stammgäste nicht von einem Besuch ab. Reservisten aus dem gesamten Saarland, Hasseler und Maiwanderer aus der Region machten im Wald Station, um sich die von den Hasseler Reservisten angebotenen Speisen schmecken zu lassen, den beliebten Reservisteneintopf, Schwenkbraten, Rost- und Currywürste, Pommes frites und selbst gemachte Kuchen.

Nicht zu vergessen den elsässischen Flammkuchen und den Legionärswein, den die französischen Kameraden in ihrem Zelt offerierten. Für den Fall, dass es regnete, hatten die Reservisten vorgesorgt und ein großes Zelt aufgeschlagen. Dieses Zelt war bei "erhöhter Luftfeuchtigkeit" stark frequentiert, während die Tische und Sitzgarnituren im Freien weitgehend verwaist waren. Kam dann wieder die Sonne heraus, leerte sich das Zelt und das Frühlingsfest wurde wieder zur Open-Air-Veranstaltung. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der US Air Force Europe Band aus Ramstein, die die Hasseler Reservisten wie im Vorjahr zur musikalischen Unterhaltung gewinnen konnte. Von 11 Uhr bis zum späten Nachmittag begeisterten die amerikanischen Musiker die zahlreichen Besucher mit Dixieland-Nummern, rockigen Songs und Blues-Titeln. Der RK-Vorsitzende Jürgen Wittmer war überwältigt von der Darbietung und dem überaus positiven Feedback des Publikums, dankte den Musikern und überreichte ihnen kleine Präsente. Eine Ehrennadel erhielt Fernand Leininger für sein Engagement in der Pflege der deutsch-französischen Freundschaft.

Hocherfreut war auch Hiltrud Kunz. Martina Theobald, RK Hassel, überreichte ihr ein Erinnerungsalbum an ihren im vergangenen Jahr verstorbenen Mann Werner, der sich Jahrzehnte lang intensiv für die RK Hassel engagiert hatte.