1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Beratungsmobil der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) in Homburg

Am 26. Februar in Homburg : Am Mobil werden Gesundheitsfragen beantwortet

Das Beratungsmobil der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) kommt am kommenden Mittwoch, 26. Februar, von 10 bis 16 Uhr auf den Christian-Weber-Platz in Homburg. Dort wird dann allen Interessierten die Möglichkeit einer kostenfreien Beratung zu gesundheitlichen und sozialrechtlichen Fragen geboten.

Ob gesetzlich, privat oder gar nicht krankenversichert – das unabhängige, neutrale und evidenzbasierte Beratungsangebot der Patientenberatung kann von allen Menschen in Deutschland genutzt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Ratsuchende können ihren persönlichen Beratungstermin auch vorab unter der kostenfreien Hotline (0800) 0 11 77 25 vereinbaren. Auch spontane Besucher sind willkommen.

Das Beratungsspektrum der UPD ist breit gefächert. Die UPD-Berater beantworten täglich Fragen zu Themen wie Krankengeld, Pflegeleistungen und die richtige Beantragung von Leistungen oder zeigen Ratsuchenden auf, was sie tun können, wenn die Kranken- oder Pflegekasse einen Antrag abgelehnt hat. „Viele Menschen wissen gar nicht, welche Rechte und Ansprüche sie gegenüber ihrer Krankenkasse oder ihrem Arzt haben“, weiß Thorben Krumwiede, Geschäftsführer der UPD. .