Benefizkonzert des Lions Clubs St. Ingbert

Benefizkonzert : Lions Club lädt zum Konzert mit „DuoDuobios“

Der Lions Club St. Ingbert lädt am kommenden Freitag, 10. Mai, um 19.30 Uhr zu einem Benefiz-Konzert mit dem „DuoDuobios“ in den „Klangraum“ der St. Ingberter Christuskirche ein. Die beiden spielen Stücke von Charles Maria Widor, Camille Saint-Saens, Leonard Bernstein und George Gershwin.

Robert Umansky (Klavier) wurde 1985 in Charkow (Ukraine) geboren und studierte dort an der Universität der Künste bei Professorin Tatjana Werkina. Er gewann Preise bei Wettbewerben in Göttingen, Ettlingen und 2001 den 2. Preis beim Internationalen Horowitz-Wettbewerb in Kiew. Häufig trat er als Solist mit Orchester mit Werken von Mozart, Chopin, Rachmaninov und Prokofjew auf oder wirkte bei Audio- Produktionen (auch im Saarländischen Rundfunk) mit. Weitere Studien absolvierte er bei Professor Michael Leuschner in Freiburg (Klavier) sowie bei Professor Tatevik Mokatsian (Kammermusik), welche er mit der Bestnote abschloss. Außerdem nahm er an Meisterkursen wie dem „Forum Musiktage“ in Madrid teil. 2013 wurde er mit dem Preis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim 5. Arthur-Lepthien-Wettbewerb in Freiburg ausgezeichnet. Als gefragter Duo-Partner konzertiert er regelmäßig mit verschidenen Instrumentalpartnern und wird als Pianist zu Meisterklassen eingeladen. Seit Oktober 2017 ist er Dozent für Instrumentalkorrepetition mit Streichern an der Hochschule für Musik Dresden.

Frederik Virsik, 1992 in Würzburg geboren, begann sein Klarinettenstudium 2012 bei Professor Johannes Gmeinder an der Hochschule für Musik in Saarbrücken und studiert seit 2017 im Master an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Regelmäßige Kammerkonzerte, Konzertreisen nach Asien und Südamerika, sowie die Teilnahme an einer Vielzahl von Meisterkursen stellen einen wichtigen Teil seiner Ausbildung dar. Er war Preisträger verschiedener Wettbewerbe, unter anderem Finalist und Sonderpreisträger beim „Deutschen Musikwettbewerb“ 2016. Virsik ist Stipendiat der Carl Bechstein-Stiftung, LiveMusicNow im Saarland e.V., des Richard-Wagner-Verbandes, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, der Yamaha Music Foundation of Europe und Villa Musica. Er ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, war Substitut bei den Dresdner Philharmonikern und wurde vom WDR-Sinfonieorchester als Soloklarinettist zur Aushilfe eingeladen. Er war stellvertretender Soloklarinettist im Sinfonieorchester Wuppertal, und hat ab September 2018 die Position der Soloklarinette bei den Hamburger Symphonikern inne.

Der Eintritt kostet 18 Euro (inklusive Sektempfang). Einlass ist um 18 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung