Bei Anruf-Sammel-Taxi gibt es verschiedene Änderungen im Fahrplan

St Ingbert · . Aufgrund einer Änderung bei den St.

Ingberter Taxiunternehmen sind die Stadt St. Ingbert und die Saar-Pfalz-Bus GmbH gezwungen, die Fahrpläne für die Anruf-Sammel-Taxis (AST) ab 1. Juli anzupassen. Dies betrifft die Linien nach Rentrisch (Linie 527), Rohrbach (529) und das AST für das gesamte Stadtgebiet (528).

Die Linie 527 (Ingo-Taxi Rentrisch) verkehrt nur noch in der Zeit von 19.30 bis 22.30 Uhr. Tagsüber wird Rentrisch noch über die Regionalzüge und die Buslinie 506 angebunden. Samstags finden AST-Fahrten nur um 7.30 und 9.30 Uhr nach Rentrisch und zurück statt. Dafür verkehrt die Linie 506 an Samstagen immer über den Rentrischer Weg. An Wochentagen fahren zusätzlich die Fahrten um 8.16 und 19.16 Uhr ab Kulturhaus über den Rentrischer Weg. Die Linie 528, die nach Betriebsschluss der Ingo-Busse alle Haltestellen im Stadtgebiet anbindet, fährt nach 23 Uhr (samstags nach 17 Uhr) bis 1 Uhr stündlich nach geändertem Fahrplan: Oberwürzbach zur vollen Stunde, Reichenbrunn zur Minute .05, Rentrisch Minute .10, St. Ingbert-Mitte mit Stadtteilen Minute .15, Rohrbach Minute .40 sowie Hassel Minute .50. Die Linie 529 (AST Rohrbach ) wird eingestellt.

Die geänderten Fahrpläne gibt es ab Ende Juni in den Ingo-Bussen und im Stadtbusbüro St. Ingbert am Rendezvous-Platz. Auskünfte auch unter Tel. (0 68 94) 1 31 23.

Zum Thema:

Auf einen BlickAnruf-Sammel- oder Anruf-Linien-Taxis (AST oder ALT) ergänzen den Bus- und Bahnverkehr zu Schwachlastzeiten. Sie verkehren nach einem festen Fahrplan und müssen mindestens 60 Minuten vor der Abfahrtszeit telefonisch bestellt werden. Dieses geschieht im Saarpfalz-Kreis, ab 1. Juli auch in St. Ingbert, mittels der einheitlichen Nummer (0 68 41) 1 04 72 52. Die Nutzung erfolgt mit regulärem Fahrschein plus Servicezuschlag. Dieser beträgt in St. Ingbert 50 Cent pro Fahrt und Person (Linie 527 Rentrisch ohne Zuschlag). red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort