Auszeichnung für Willi-Graf-Schule in St. ingbert BBZ St. Ingbert als Mint-freundliche Schule ausgezeichnet

St · Zum vierten Male in Folge ist die Willi Graf Schule - BBZ St. Ingbert als Mint-freundliche Schule ausgezeichnet worden. Bei der Feier, bei der insgesamt zehn saarländische Schulen, diese Auszeichnung erhielten, erklärte Harald Fisch, Geschäftsführer und Vorstand der Nationalen Initiative „Mint Zukunft schaffen!

 Ehrung für BBZ St. Ingbert (hintere Reihe von links) Fabian Perseu, Deutsche Bahn AG, Harald Fisch und Ralf Kutkowski sowie (vordere Reihe von links): Staatssekretärin Jessica Heide, Schulleiterin Nicole Luckas, Nadja Morsch und Martina Bur-Scherer

Ehrung für BBZ St. Ingbert (hintere Reihe von links) Fabian Perseu, Deutsche Bahn AG, Harald Fisch und Ralf Kutkowski sowie (vordere Reihe von links): Staatssekretärin Jessica Heide, Schulleiterin Nicole Luckas, Nadja Morsch und Martina Bur-Scherer

Foto: BeckerBredel

“: „Besonders freut es mich, dass sich unter den zu ehrenden Schulen einige befinden, die erneut ausgezeichnet werden. Damit ergäben sich für diese viele Vorteile: Engagierte Schülerinnen und Schüler würden oft eine ausgezeichnete Schule wählen und vielmals ergäben sich aus den Mint-Projekten Kooperationen mit Unternehmen.

Weiter sagte Fisch: „Die Bewerbungen waren auch dieses Jahr qualitativ wieder auf einem hohen Niveau.“ Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer und die Schulleitungen hätten einen hervorragenden Job gemacht. Jessica Heide, Bildungsstaatssekretärin des Saarlandes führte aus, dass die nun ausgezeichneten Mint-freundlichen Schulen die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten. „Sie lernen dort, naturwissenschaftliche Zusammenhänge vernetzt zu betrachten und ihr Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu reflektieren.“

Schulleiterin Nicole Luckas freute sich über die Auszeichnung. „Dass wir heute hier zum vierten Mal ausgezeichnet werden, zeigt, dass das Engagement für Mint, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik am BBZ St. Ingbert keine Eintagsfliege war, sondern gelebte Praxis ist. Zu verdanken haben wir das den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule, die es immer wieder schaffen, unsere Lernenden für Projekte und Wettbewerbe zu begeistern.“

Dass es Martina Bur-Scherer und Nadja Morsch jedes Jahr gelinge, insbesondere auch die Schülerinnen am BBZ mitzunehmen, sei besonders erfreulich. „So leistet das BBZ einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel und hilft jungen Menschen, ihren Weg in den Beruf zu finden.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort