Bald gemeinsam zu neuen Zielen?

Rubenheim. TuS Rubenheim und die SG Herbitzheim-Bliesdalheim sollen in der nächsten Saison eine sportliche Spielgemeinschaft eingehen. Das war das überwältigende Votum der Jahreshauptversammlung des Rubenheimer Clubs im Sportheim

Rubenheim. TuS Rubenheim und die SG Herbitzheim-Bliesdalheim sollen in der nächsten Saison eine sportliche Spielgemeinschaft eingehen. Das war das überwältigende Votum der Jahreshauptversammlung des Rubenheimer Clubs im Sportheim. Damit erteilte die Versammlung der Vorstandschaft einen eindeutigen Auftrag, nur ein Mitglied hatte dagegen gestimmt, wenige enthielten sich der Stimme, mit dem Nachbarverein Verhandlungen aufzunehmen. Sportlich läuft's beim TuS momentan prächtig, führt man mit großem Vorsprung die Tabelle der Bezirksliga Homburg an, hat den Aufstieg in die neue Landesliga Ost schon in der Tasche.Vorsitzender Franz Sand, seit zehn Jahren an der Spitze des 190 Mitglieder zählenden Vereins, erinnerte an die Fertigstellung der Rasenplatzanlage und berichtete darüber, dass auch der Bau des Gerätehauses reibungslos laufe. Jedoch kämpfe man noch um den Bau eines Trainingsplatzes. "Erst ein Kleinspielfeld macht die Sache rund", so Sand. Kassierer Markus Hauck konnte ein leichtes Plus vermelden. Der Jugendleiter teilte mit, dass 20 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Jugendmannschaften spielen. Für die Damenmannschaft erläuterte Kathrin Hauck, dass 20 Frauen zum Kader der Elf gehören, die in der Spitzengruppe der Bezirksliga Nordost spielen. Ziel sei der zweite Platz und damit der Aufstieg in die Landesliga. Geplant sei, eine C-Mädchenmannschaft als Unterbau für die Aktiven aufzubauen.

Am Wochenende des 28. und 29. April werde man ein kleines Sportfest mit dem Wettbewerb "Unser Dorf spielt Fußball" durchführen. Tags darauf wird das traditionelle Hexenfeuerfest folgen. Die förmliche Einweihung des Rasenplatzes soll im Sommer folgen.

tus-rubenheim.de

Auf einen Blick

Turn- und Sportverein Rubenheim: Gründungsjahr: 1924; Mitgliederzahl: 190; Vorsitzender: Franz Sand; Stellvertretender Vorsitzender: Wolfgang Kaschube; Schriftführer: Florian Kaschube; Kassierer: Markus Hauck; Spielausschuss-Vorsitzender: Nils Welsch; Jugendleiter: Ralf Seiler; Abteilungsleiterin Frauenturnen: Ulrike Stopp; Beisitzer: Arno Abel, Thomas Fromm, Sebastian Hauck, Simon Hauck, Thomas Hauck, Dominik Kaschube, Christian Lenert und Fabian Sand. ott