Azubis auf Augenhöhe mit dem Bundespräsidenten

Azubis auf Augenhöhe mit dem Bundespräsidenten

Hoher Besuch stand am Montag im Festo Lernzentrum in Rohrbach an. Bundespräsident Joachim Gauck schaute auf seiner Reise durch das Saarland den Auszubildenden über die Schulter.

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte am Montag im Rahmen seiner Informations- und Begegnungsreise durch das Saarland den Produktionsstandort mit Lernzentrum der Festo Gruppe in Rohrbach (wir berichteten). Gauck wurde dabei von rund 180 Botschaftern und Botschafterinnen sowie hochrangigen Vertretern internationaler Organisationen begleitet. Die Delegation wurde von der Eigentümerfamilie Stoll und dem Vorstandsvorsitzenden der Festo Gruppe, Claus Jessen, empfangen. Die Festo AG ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. Das Unternehmen liefert pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300 000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 35 Branchen.

Das Schwesterunternehmen, Festo Didactic SE, ist Weltmarktführer in der technischen Bildung. Am Standort Rohrbach beschäftigt die Festo Gruppe insgesamt rund 2000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Der Bundespräsident ließ sich mit der Delegation das ans Werk angeschlossene Lernzentrum zeigen. Dort werden die Fach- und Führungskräfte des Standorts aus- und weitergebildet. Darüber hinaus können auch externe Kunden die Trainingsleistungen des Bildungsdienstleisters Festo Didactic in Anspruch nehmen. Der Bundespräsident zeigte sich besonders interessiert an den Auszubildenden im Lernzentrum: "Der Faktor Wissen und Innovation sind die Ressourcen, mit denen jetzt hier im Saarland Wohlstand geschaffen wird. Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass Strukturwandel gelingen kann," so der Bundespräsident wörtlich.