Ausschuss fordert gebundene Ganztags-Grundschule für Stadt

Ausschuss fordert gebundene Ganztags-Grundschule für Stadt

St. Ingbert. Einstimmig hat der Bildungsausschuss des St. Ingberter Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Einrichtung einer gebundenen Ganztags-Grundschule für das gesamte Stadtgebiet voranzutreiben. Ein entsprechender Antrag der Familien-Partei wurde angenommen

St. Ingbert. Einstimmig hat der Bildungsausschuss des St. Ingberter Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Einrichtung einer gebundenen Ganztags-Grundschule für das gesamte Stadtgebiet voranzutreiben. Ein entsprechender Antrag der Familien-Partei wurde angenommen. Zuvor hatte die Stadtverwaltung in einer anonymen Umfrage bei den Eltern aller zukünftigen Schulneulinge den Bedarf an einer solchen gebundenen Ganztagsschule ermittelt. 25 Eltern meldeten Bedarf an. Heinz Dabrock, Fraktionsvorsitzender der Familien-Partei, schlug vor, die Wiesentalschule als eigenständige Ganztagsschule einzurichten. Die Schule sei wegen ihrer guten Busanbindung, des Multifunktionsfeldes und der Nähe zum Kinderhaus besonders als gebundene Ganztagsschule geeignet. An der Wiesentalschule - zur Zeit eine Dependance der Rischbachschule - müsste dann ein eigener Schulleiterposten geschaffen werden. Dies würde die Personalkosten leicht erhöhen. Die Entscheidung, ob eine gebundene Ganztagsschule in der Stadt eingerichtet wird, liegt in letzter Instanz beim saarländischen Bildungsministerium. fre

Mehr von Saarbrücker Zeitung