Ausgeglichener Haushalt als Ziel

Sie versteht sich nicht nur als Kandidatin der Grünen: Die Beigeordnete Brigitte Adamek-Rinderle will auch als freie Bewerberin Blieskasteler Bürgermeisterin werden. Sie freut sich auf die neue Herausforderung.

Blieskastel. Neben Amtsinhaberin Annelie Faber-Wegener, die von der CDU bereits als Bewerberin für eine zweite Amtszeit als Bürgermeisterin nominiert wurde, und Achim Jesel von der SPD, der noch offiziell von seiner Partei bestätigt werden muss, gibt es jetzt eine dritte Bewerberin für die Bürgermeisterwahl in Blieskastel am Sonntag, 2. September. Die Mitgliederversammlung der Blieskasteler Grünen hat die Beigeordnete der Stadt, Brigitte Adamek-Rinderle, zur Kandidatin gewählt. "Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und bin sicher, dass wir mit vereinten Kräften einen engagierten Wahlkampf führen werden. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte die frisch gekürte Kandidatin und Vorstandssprecherin der Blieskasteler Bündnisgrünen.Brigitte Adamek-Rinderle ist 56 Jahre alt, verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Die Pädagogin für Musik und Germanistik arbeitete über zehn Jahre als Kulturamtsleiterin bei der Gemeinde Illingen und ist seit 2011 im saarländischen Umweltministerium. "Wichtigstes Ziel ist es, einen ausgeglichenen Haushalt zu bekommen, damit nachfolgende Generationen nicht dafür büßen müssen. Darauf aufbauend will ich mich für ein zukunftsfähiges Blieskastel einsetzen. Ich sehe mich nicht ausschließlich als Kandidatin der Bündnisgrünen, sondern als freie Bewerberin, und im Falle meiner Wahl werde ich umgehend alle Parteiämter niederlegen", erklärt Brigitte Adamek-Rinderle.

Wie die Grünen weiter mitteilen, war Fraktionsvorsitzender Martin Dauber erfreut, dass die Bündnisgrünen den Blieskasteler Bürgerinnen und Bürgern "einen Wahlvorschlag mit einer kompetenten Kandidatin machen können". Brigitte Adamek-Rinderle als langjährige Stadträtin, erfahrene Verwaltungsfrau, Amtsleiterin und Büroleiterin bringe die nötigen Voraussetzungen und den Sachverstand für dieses Amt mit. Stadtratsmitglied Lukas Paltz und Vertreter der Grünen Jugend hätten die Gründung einer Wählerinititative angekündigt.

Der Blieskasteler Stadtrat, in dem CDU und Grüne eine Koalition bilden, hatte im Sommer 2009 Georg Wilhelm (CDU) zum Ersten Beigeordneten und Brigitte Adamek-Rinderle zur Beigeordneten gewählt. Adamek-Rinderle betreut die Bereiche Kultur, Sport und Soziales.

www.blieskastel.de

Hintergrund

Die Bürgermeisterwahl in Blieskastel findet am Sonntag, 2. September, statt. Eine mögliche Stichwahl wäre zwei Wochen später, am 16. September. Der Wahltermin wurde vom Innenminister festgesetzt, der Stadtrat hatte ein Vorschlagsrecht. Damit findet die Wahl zum frühestmöglichen Zeitpunkt statt. Da die Amtszeit von Annelie Faber-Wegener am 31. August 2013 endet, muss die Wahl zwischen dem 1. September 2012 und dem 31. Mai 2013 erfolgen. Bewerbungen von weiteren Kandidatinnen oder Kandidaten sind noch bis zum 28. Juni möglich. ert