1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Ausbau der Kleiengasse in diesem Jahr

Ausbau der Kleiengasse in diesem Jahr

Biesingen. Der lang ersehnte Ausbau der Kleiengasse, 1953 erstmals erschlossen, wird in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Dies teilte Ortsvorsteher Werner Weihrauch in der jüngsten Sitzung des Ortsrates Biesingen mit. Auf die Anlieger entfallen dabei 70 000 Euro, die Maßnahme sieht auch einen Wendehammer vor

Biesingen. Der lang ersehnte Ausbau der Kleiengasse, 1953 erstmals erschlossen, wird in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Dies teilte Ortsvorsteher Werner Weihrauch in der jüngsten Sitzung des Ortsrates Biesingen mit. Auf die Anlieger entfallen dabei 70 000 Euro, die Maßnahme sieht auch einen Wendehammer vor. Weiter auf sich warten lasse dagegen die Überquerungshilfe an der viel befahrenen B 423. "Eine Ampelanlage wurde abgelehnt. Nach der Vermessung habe ich mich daher um die baldige Umsetzung der Querungshilfe bemüht, doch der Beginn steht leider aus." Im Haushalt 2012 der Stadt stehen Mittel bereit, um den hinteren Teil des alten Feuerwehrgerätehauses wegen Einsturzgefahr abzureißen, die vordere Halle soll für die Vereine aber erhalten werden. Weitere Anschaffungen werden die Skaterbahn für die Jugendlichen sowie eine mobile Geschwindigkeits-Messanlage sein. In den Nebenstraßen des Ortes sollen einheitlich Tempo-30-Zonen eingeführt und in der Hölschberghalle das alte, nicht mehr benötigte Büfett der Würzbachhalle installiert werden. "Bezüglich der Nutzung der Räumlichkeiten der Hölschberghalle - nach dem Umzug der Kita in die alte Grundschule - für die Vereine aus Biesingen und Aßweiler sowie die Jugendlichen bin ich nach eineinhalbjährigen intensiven Bemühungen zuversichtlich, dass dies bis Ende April in trockenen Tüchern ist", zeigte sich Werner Weihrauch vor dem entscheidenden Gespräch mit der Bürgermeisterin zuversichtlich. hh