Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz A6: Drei Personen bei Unfall leicht verletzt

Rohrbach · Ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen hat sich am Donnerstagnachmittag, 12. März, kurz vor 14 Uhr auf dem Neunkircher Kreuz der Autobahn A 6 ereignet. Auf dem Verzögerungsstreifen zur A 8 in Fahrtrichtung Neunkirchen kollidierten die beiden Fahrzeuge, die von der Anschlussstelle Rohrbach in Richtung Mannheim unterwegs waren.

 Die Feuerwehr war am Donnerstagnachmittag nach einem Aufahrunfall auf der A6 im Einsatz.

Die Feuerwehr war am Donnerstagnachmittag nach einem Aufahrunfall auf der A6 im Einsatz.

Foto: Marco Schmeltzer/Feuerwehr

Nach Angaben der Polizei wurden drei Insassen des Autos, darunter die 32-jährige Unfallverursacherin und ein in ihrem Pkw sitzendes Kleinkind leicht verletzt. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend in die Uniklinik nach Homburg gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückte mit den Löschbezirken Rohrbach, St. Ingbert-Mitte und Hassel um 13:48 Uhr zu dem Verkehrsunfall aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren alle Beteiligten bereits aus den Fahrzeugen befreit. Die 25 Feuerwehrleute sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle. Als weitere Maßnahme trennten die Feuerwehrleute die Batterien des Pkw ab und stellten den Brandschutz sicher. Ausgetretene Betriebsstoffe nahmen die Feuerwehrmänner und -frauen mit Bindemittel auf.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort