Auf zwei Rädern nach Schottland

Die letzten Vorbereitungen für die große Tour werden in Niedergailbach getroffen. Ende nächster Woche wird Werner Rebmann auf seiner UT Bergmüller RC 550 Touren tausende Kilometer bis nach Talladh-A-Bheithe zurücklegen.

Am Freitag, 5. Juli, bricht der Niedergailbacher Werner Rebmann zu einer Reise nach Schottland auf. Gemeinsam mit 21 weiteren Teilnehmern aus ganz Deutschland nimmt er an der ersten Talladh-A-Bheithe Schottland Fahrt für Autos und Motorräder bis zum Baujahr 1939 teil. Rebmann ist ein passionierter Motorradbastler und zudem saarländischer Repräsentant für Veteranenmotorräder im bundesweiten Oldtimerverband mit Sitz in Neckarsulm. Er wird mit einer aus dem Jahr 1928 stammenden UT Bergmüller RC 550 Touren, die mit einem 550 Kubikzentimetermotor ausgestattet ist und die er seit drei Jahren besitzt, unterwegs sein.

Nachdem sie Amsterdam erreicht haben, nimmt die Gruppe per Schiff Kurs auf Newcastle, um dann noch rund 400 Kilometer nach Talladh-A-Bheithe Lodge am Loch Ranoch zurückzulegen. Mit dabei als älteste Maschine eine 500er Triumph aus dem Jahr 1914. Am Sonntag, 7. Juli, beginnt dann die Zuverlässigkeitsfahrt, die von Timo und Heiner Rohrwick aus Osthofen für den Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV), dem rund 3300 Mitglieder in 220 Clubs angehören, organisiert wird. Im Norden Schottlands werden an fünf schönen und interessanten Tagestouren rund 1000 Meilen zurückgelegt. Ende der Mehrtagesfahrt wird am 13. Juli sein.



veteranen-fahrzeug-

verband.de